Senftenberg: Eisenbahntheater inszeniert Erlebnisse von Fontane im Krieg

Senftenberg: Eisenbahntheater inszeniert Erlebnisse von Fontane im Krieg

Das Eisenbahntheater «Das Letzte Kleinod» inszeniert zum 200. Geburtstag des Autors Theodor Fontane ein Stück über dessen Erlebnisse im Deutsch-Französischen Krieg.

Theodor Fontane

© dpa

Als rastender Wanderer mit Stock und Hut wird der Dichter Theodor Fontane als Denkmal dargestellt.

«Souvenir 1870» wird im theatereigenen Zug aufgeführt, der dafür im Sommer auf Reise geht, wie die Gruppe am 28. Dezember 2019 mitteilte. Für die Gastspiele macht der Zug in Bahnhöfen in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt Halt. Premiere ist am 3. August im brandenburgischen Senftenberg. In Niedersachsen werden Vorstellungen in Celle, Worpswede und Schiffdorf angeboten.
Fontane (1819-1898) wurde 1870 wegen des Verdachts der Spionage von den Franzosen auf die Seefestung Oléron verschleppt. Er war ausgebildeter Apotheker, Reise- und Kriegsberichterstatter und Romancier. Er schuf Werke der Weltliteratur wie «Effi Briest» oder «Irrungen und Wirrungen».
Fontane-Denkmal
© dpa

Fontane 200

Im Jahr 2019 wird der 200. Geburtstag des Schrifstellers Theodor Fontane im Land Brandenburg mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. Februar 2019