Regionalparkroute Rund um Berlin

Regionalparkroute Rund um Berlin

Die Rundtour führt durch die acht Regionalparks im Berliner Umland. Dabei quert sie auf 330 Kilometern reizvolle Landschaften, historische Orte und Sehenswürdigkeiten.

Wisente in der Döberitzer Heide

© dpa

Wisente in der Sielmann Naturlandschaft Döberitzer Heide.

Die Regionalparkroute "Rund um Berlin" führt durch die acht Regionalparks in Brandenburg: Naturpark Barnim, Barnimer Feldmark, Müggel-Spree, Flutgrabenaue, Teltow, Havelseen, Döberitzer Heide und Krämer Forst. Sie kreuzt die Endhaltestellen vieler S-Bahnlinien und Regionalbahnhöfe sowie einiger Rad- und Radfernwege rund um die Hauptstadt.

330 Kilometer Radroute rund um Berlin

Noch ist die Regionalparkroute nicht durchgängig ausgebaut und beschildert, die einzelnen Abschnitte können aber schon befahren werden. Mit der Fertigstellung stehen Radlern dann über 330 Kilometer durchgehende Strecke zur Verfügung, die die reizvollen Landschaften im Berliner Umland miteinander verbindet.

Abwechslungsreiche Regionalparks

Die Streckenführung wurde so gewählt, dass die Route abwechslungsreiche Landschaftsräume, unterschiedliche Siedlungsgebiete und Metropolennähe kombiniert. Aber auch Sehenswürdigkeiten wie historische Stadt- und Ortskerne oder Museen wurden integriert.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Hotelzimmer
© dpa

Hotels in Brandenburg

Potsdam, Spreewald, Havelland: Hotels in Brandenburg bieten neben einer ruhigen Umgebung viel Nähe zur Natur. Gemütliche hauseigene Restaurants und Gärten, Sport- und Wellnessangebote sorgen für einen erlebnisreiche und entspannten Urlaub. mehr

Radfahrer
© TMB-Fotoarchiv/Schwarz

Radfahren in Brandenburg

Radtouren im Berliner Umland und in Brandenburg mit Beschreibungen, Karten, Infos und mehr

Quelle: Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V./Berlin.de

| Aktualisierung: 19. Mai 2020