Zoos und Tierparks

Zoos und Tierparks

In den Zoos und Tierparks im Land Brandenburg sind viele einheimische Tiere zu Hause, aber auch Exoten wie Elefanten, Löwen und Pinguine.

Fischotter im Eberswalder Zoo

© dpa

In Eberswalder Zoo gibt es nicht nur Fischotter zu sehen.

Tiere von der Maus bis zum Elefanten und viel frische Luft: Die Tierparks, Zoos und Tiergärten in Brandenburg sind eine schöne Idee für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Nicht nur die Tiere sind ganz unterschiedlich. Auch in der Größe und Gestaltung unterscheiden sich die Tierparks zum Teil erheblich. Eine Auswahl mit Besonderheiten, Öffnungszeiten und Adressen.
Elefant
© dpa

Tierpark Cottbus

Der Tierpark Cottbus liegt zwischen dem Fürst-Pückler-Park Branitz und dem Spreeauenpark direkt an der Spree. Flächenmäßig ist er der größte Tierpark im Land Brandenburg - und auch einer der grünsten. Die Gehege der etwa 1200 Tiere sind zwischen zahlreichen alten Bäumen und von der Spree gespeisten Wasserflächen angelegt. Besonderheiten des Tierparks sind die Elefanten, Kamele, Raubkatzen, der Streichelzoo und die Schaufütterungen. Spezialität sind aber die Wasservögel: 70 verschiedene Arten werden im Tierpark Cottbus gehalten, darunter Flamingos, Störche und Kraniche.

Fläche: 25 Hektar
Tierarten: ca. 170
Öffnungszeiten: Täglich ab 9 Uhr, Schließung je nach Jahreszeit zwischen 17 und 19 Uhr
Adresse: Kiekebuscher Straße 5, 03042 Cottbus
Löwe
© dpa

Zoo Eberswalde

Mit einer Fläche von 15 Hektar und rund 1500 Tieren von fünf Kontinenten ist der Zoo Eberswalde der zweitgrößte Tierpark in Brandenburg. Eine Besonderheit ist das Löwengehege, in deren Mitte die Besucher durch einen Tunnel zu einer voll verglasten Höhle gelangen. Aber auch der Affenzirkus, das Gemeinschaftsgehege von Bären und Wölfen sowie die Gletscherlandschaft mit Klimapfad und Abenteuerspielplatz sind mehr als nur ein paar Minuten wert.

Fläche: 15 Hektar
Tierarten: ca. 150
Öffnungszeiten: Täglich ab 9 Uhr bis zur Dämmerung
Adresse: Am Wasserfall 1, 16225 Eberswalde
Trampeltier
© dpa

Tierpark Angermünde

Der Tierpark Angermünde ist gleichzeitig staatlich anerkannter Erholungsort. Der einzige Tierpark in der Uckermark hat einen parkähnlichen Charakter. Besonderheiten sind die Kamele: Alle sechs Kamelarten der Erde vom Alpaka bis zum Trampeltier sind im Tierpark zu sehen. Das Affenhaus, der Streichelzoo und der große Abenteuerspielplatz sind bei den jungen Besuchern besonders beliebt.

Fläche: 7 Hektar
Tierarten: ca. 55
Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr, Schließung je nach Jahreszeit zwischen 16 und 18 Uhr
Adresse: Puschkinallee 12b, 16278 Angermünde
Ziege
© dpa

Tierpark Senftenberg

Klein, aber fein ist der Tierpark in Senftenberg. Sehenlassen kann sich auch die Adresse: Im Schlosspark von Senftenberg angelegt, wird der Tierpark von der alten Wallanlage der Festungsanlage und der Schwarzen Elster begrenzt. Neben einheimischen Tieren wie Rehen, Ziegen und Fasanen leben auch Exoten wie Erdmännchen, Polarfüchse, Stachelschweine und Nasenbären im Tierpark Senftenberg.

Fläche: 1 Hektar
Tierarten: ca. 60
Öffnungszeiten: Täglich ab 9 Uhr, Schließung je nach Jahreszeit zwischen 15.30 und 18 Uhr
Adresse: Steindamm 24, 01968 Senftenberg
Damwild
© dpa

Tier- und Freizeitpark Germendorf

In Germendorf bei Oranienburg wohnen nicht nur riesige Plastiksaurier, sondern auch über 650 Tiere. Zu den Bewohnern des Tierparks gehören Alpacas, Zebus, Erdmännchen und Gibbons. Im Streichelzoo ist auch Füttern erlaubt. Das Damwild des Tierparks ist im großen Freigehege unterwegs. Und falls sich die Tiere gerade verstecken, sind ja immer noch die Saurier da.

Fläche: 14 Hektar
Tierarten: ca. 40
Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 19 Uhr
Adresse: An den Waldseen 1a, 16515 Oranienburg (OT Germendorf)
Luchs
© dpa

Tierpark Kunsterspring

In der Nähe von Neuruppin liegt der Tierpark Kunsterspring. Der Landschaftszoo etwa 15 Kilometer nördlich der Kreisstadt liegt zwischen Wald, Wiesen und Feuchtgebieten und beherbergt etwa 500 Tiere. Darunter sind seltene Arten wie Wolf, Fischotter, Luchs, Wildkatze und Wisent. Es gibt aber auch Schlangen, Schildkröten und einen begehbaren Eulenwald. Zwei Erlebnispfade führen durch die naturbelassenen Anlagen.

Fläche: 16 Hektar
Tierarten: ca. 90
Öffnungszeiten: April - September von 9 bis 19 Uhr, Oktober - März von 9 bis 17 Uhr
Anschrift: Kunsterspring 4, 16818 Neuruppin (OT Gühlen Glienicke)
Kinderbauernhof
© dpa

Kinderbauernhöfe in Brandenburg

Die Kinderbauernhöfe in Brandenburg bieten den Jüngsten die Gelegenheit, bei der Versorgung und Pflege der Tiere mitzuhelfen. Adressen von Kinderbauernhöfen im Berliner Umland. mehr

Quelle: Berlin.de

| Aktualisierung: 18. August 2016