Hennigsdorf: Radtour um den Nieder Neuendorfer See

Hennigsdorf: Radtour um den Nieder Neuendorfer See

An der Grenze zu Berlin liegt der langgestreckte Nieder Neuendorfer See, dessen östliches Ufer sogar noch zum Stadtgebiet gehört.

Hennigsdorf Tour 2.jpg

© S-Bahn Berlin

Route der Tour 2

Wir fahren vom Bahnhof aus in südlicher Richtung entlang der ehemaligen Straßenbahntrasse. Unterwegs lädt der »Hoppegarten«, ein ausrangierter S-Bahn-Wagen, zur Rast ein. Wir überqueren die Kanalbrücke.

Weiter am Ufer des Nieder Neuendorfer Sees entlang bis ins Naturschutzgebiet Papenberge. An der »Bürgerablage« im Spandauer Forst befindet sich eine Badestelle.

Weitere Wandertouren (z.B. zum Wildgehege) sind ausgeschildert. Über den Oberhavelsteg gelangen wir zum Aalemannufer, wo eine Fähre nach Tegelort übersetzt. Weiter gehts auf dem regionalen Radwanderweg »Havelweg« oder zu einer Pause im »Igel« direkt am Wasser.

Der Uferweg in Richtung Norden führt weiter bis zur Sandhauser Straße. Am ehemaligen Fähranleger nach Nieder Neuendorf wird frischer Fisch angeboten.

Das Tourenende ist entweder am nahegelegenen S-Bahnhof Heiligensee, am S-Bahnhof Schulzendorf oder am Ausgangspunkt Hennigsdorf.

Informationen

Anreise:

Mit der Bahn: Hennigsdorf ist mit den Zügen der S-Bahnlinie S25 zu erreichen.

Mit dem Auto: Die Autobahn A111 führt nach Hennigsdorf
Diese Informationen entstammen dem Ausflugsflyer "Hennigsdorf" der S-Bahn Berlin. Die Ausflugstipps sind Bestandteil der S-Bahn-Ausflugsflyer (Erstellung durch Kontur GbR). Die S-Bahn-Ausflugsflyer sind in allen S-Bahn-Kundenzentren kostenlos erhältlich.

Quelle: S-Bahn Berlin

| Aktualisierung: 10. Oktober 2016