Die Trends der Fashion Week

Die Trends der Fashion Week

Fünf Tage lang besuchten Fachbesucher und Fashion-Victims die Hauptstadt, um sich über die Trends für den Frühling und Sommer 2012 zu informieren. Der Kalender war diesmal mit mehr als 50 Schauen und Präsentationen so voll wie nie, dazu liefen mehrere Messen. Bei der Show von Hugo sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) über die Modewoche, sie sei „noch besser“ geworden. Wir haben die wichtigsten Schauen der Fashion Week im Bild!

  • Hellblau für modebewusste Männer© dpa
    Hellblaue Anzüge mit weißen Knöpfen trägt der modebewusste Mann im Frühjahr und Sommer 2012 - zumindest wenn es nach Hugo Boss geht.
  • Klassische Elemente© dpa
    Bei den Frauen setzt Hugo Boss auf klassische Elemente wie etwa V-Ausschnitte. Die Hosen sind eng, die Schnitte minimalistisch. (Bild: dpa)
  • Höhepunkt der Modewoche© dpa
    Auch die junge Marke Hugo setzte auf klassische Bestandteile: Es gab in der Show viele V-Ausschnitte und grafische Elemente. Punkte waren das einzige auffällige Muster, ansonsten dominierten Weiß, Schwarz, Blau und Grenadine-Rot die Kollektion. Für den Abend schlug das Label ein langes rotes Outfit mit weichem, fließendem Stoff vor. Die Hugo-Schau gehört zu den Höhepunkten der Berliner Modewoche.
  • Trendfarben Blau, Schwarz und Weiß© dpa
    Bei den Farben dominierten Blau, Schwarz und Weiß. (Bild: dpa)
  • Mongrels in Common© picture alliance / dpa
    Das Label Mongrels in Common zeigte Seidenblusen, eine hübsche Latzhose und ein interessantes Print-Design - letzteres mit dem Titel „Wilde Mücken an Schmetterlingen auf Barcode“.
  • Blumen-Stickereien als Hingucker© dpa
    Bei Rena Lange wiederum gab es jede Menge Blumen-Stickereien zu sehen. Eine grasgrüne Bluse gehörte zu den Hinguckern ihrer Schau.
  • Luftig-leichte Cocktailkleider© dpa
    Die Mainzer Designerin Anja Gockel präsentierte Flatterhosen und luftig-leichte Cocktailkleider in bunten Farben.
  • Tiefdekolletierte Braut© dpa
    Am Ende ließ Gockel eine tiefdekolletierte Braut über den Laufsteg schreiten - die Männer an ihrer Seite mussten sich mit Shorts begnügen. (Bild: dpa)
  • Van Herpen begeisterte das Publikum© dpa
    Iris van Herpen wurde bereits in Paris gefeiert, auch für die Berliner Fashion Week war sie ein Gewinn. Die junge Holländerin ließ sich von der Natur inspirieren: ein Kleid aus gerafftem Stoff, der an ein Wespennest erinnerte, eines in Wabenform, ein weiteres mit weiten, schwingenden Tentakeln wie bei einem Tintenfisch. Die Models trugen dazu zweifarbige Kontaktlinsen. Während der Show gab es immer wieder spontanen Applaus.
  • Von der Natur inspiriert© dpa
    Die Kollektion der jungen Holländerin war sichtlich von der Natur inspiriert. (Bild: dpa)
  • Futuristische Michalsky-Entwürfe© dpa
    Michael Michalsky bat zur „Stylenite“ ins Tempodrom. Auf dem Laufsteg: Frauen und Männer in futuristisch angehauchter Folklore-Mode in sanften Farben.
  • Leicht bekleidet in sanften Farben© dpa
    Der Designer schickte die Models leicht bekleidet und in sanften Farben über den Laufsteg. (Bild: dpa)
  • Debatte über Toleranz anstoßen© dpa
    Michalsky kreuzte einen Cowboystiefel mit einem orientalischen Schnabelschuh - ein Spiel mit den Weltkulturen. Ihm ging es auch um die Debatte um Toleranz und Anderssein in Deutschland. Er stört sich am Abgesang auf Multikulti. „Ich finde, das ist vollkommen falsch. Das ist die Würze des Lebens - und gerade in einer Stadt wie Berlin, die mich inspiriert.“
  • Noah Becker geht unter die Designer© dpa
    Aufstrebender Designer: Boris Beckers ältester Sohn Noah (3.v.l.) präsentierte beim "Underground Catwalk" Entwürfe aus seiner Modelinie "Fancy".
  • Diesel widmet sich wieder den Frauen© dpa
    Diesel lud in die einstige Heeresbäckerei in Kreuzberg. Das Jeanslabel hat die viele Jahre vernachlässigten Damen neu entdeckt. Die italienische Modemarke zeigte ausschließlich Kreationen für junge Frauen. Mit dabei waren natürlich Jeans, aber auch kurze und lange Röcke, kombiniert mit zum Teil sehr femininen Blusen. Neben Jeansblau dominieren sandfarbene und olivgrüne Töne, aber auch Schwarz (für den Abend). Weiß und ab und zu Ziegelrot gehören dazu.
  • Neben Jeans auch Kleider und Röcke© dpa
    Neben Jeans gab es auch kurze und lange Röcke zu sehen. Hier ein langärmeliges Minikleid in Jeansblau. (Bild: dpa)
  • Fransen-Body gewinnt© dpa
    Knapper ging es im ehemaligen Technoclub E-Werk zu. Den Nachwuchswettbewerb des Wäsche-Labels Triumph gewann Boglárka Bódis aus Ungarn. Stolz lief die 35-jährige Designerin Hand in Hand mit dem Model Lily Cole vor 500 Gästen über den Laufsteg. Cole präsentierte den Siegerentwurf, einen Body mit diagonalen Mustern und bis zum Boden reichenden Stofffäden.
  • Knapp bekleidet© dpa
    Auch der Rest der Show war heiß: In knappen Dessous liefen die Models über den Catwalk im ehemaligen Technoclub E-Werk.
  • Nude mit Zitronenfaltergelb© dpa
    Strenesse mischt im Sommer 2012 viel mit Nude, den hautfarbenen Tönen. Das kann eine giftgrüne Tasche zum beigen Ensemble sein, eine zitronenfaltergelbe Hose zum beigen Top oder ein giftgrün-beige gestreiftes Kleid. Auffällig waren dazwischen noch ein rot-glitzerndes Kleid, viel dicker Strick für den Sommer und ein knallorangenes Strickkleid mit Fischgrätenmuster und glitzernden Goldfäden.
  • Zarter Stoff in auffälligem Ton© dpa
    Zarter Stoff in auffälligem Ton: Dorothee Schumacher setzt im Sommer 2012 auf die Farbe Gelb. Text: dpa
  • Frida Weyer Fashion Show© dpa
    Frida Weyer präsentierte in ihrer Show mit dem Titel „City Fever“ ausgefallene Prints auf Jersey und Seide. Die Designerin hatte die Prints eigens für die Kollektion entwickelt und ihre eigenen Stoffe produzieren lassen. Erstmalig präsentierte die Designerin eine Vielzahl von Ready-to-Wear Pieces. Neben den neuen, alltagstauglichen Looks, bleiben ihre femininen, elfenhaften Kleider aus fließender Seide und Chiffon, die den Frida Weyer Look prägten, fester Bestandteil der Kollektion. Neben Schuhen mit Holzabsatz, die die Printmuster gekonnt unterstrichen, kombinierte die Designerin die Looks mit lässigen Boots.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Uniqlo Flagship-Store Berlin: Eröffnung© dpa
    Uniqlo Berlin: Eröffnung 11. April 2014
  • Yohji Yamamoto Show© dpa
    Yohji Yamamoto Show
  • Fashion Show Lena Hoschek© dpa
    Fashion Show Lena Hoschek
  • Budapester© dpa
    Herrenschuhe: Schuhtypen für Männer im Überblick
  • Triumph Inspiration Award© dpa
    Triumph Inspiration Award
  • Hellblau für modebewusste Männer© dpa
    Die Trends der Fashion Week