Partnerschaft: Eltern einander vorstellen - wann und wie?

Die Eltern des Partners den eigenen Eltern vorzustellen, ist eine knifflige Angelegenheit. Wann ist der richtige Zeitpunkt? und was, wenn sich Mütter und Väter nicht verstehen?
Kollektiver Umtrunk in der Küche
Bei einem entspannten Abendessen oder gemeinsamen Kochabend können sich die eigenen Eltern und die des Partners in netter Atmosphäre kennenlernen. © dpa

Religion, politische Einstellung oder Interessen - die eigenen Eltern sind oft ganz anders als die des Partners. Trotzdem möchte fast jedes Paar, dass sich Mütter und Väter irgendwann kennenlernen - und sich am besten auch gut verstehen.

Hinter Zusammenführung steckt Wunsch nach Großfamilie

Aber wann ist der richtige Zeitpunkt und was bedeutet es für die eigene Beziehung, wenn die Chemie so gar nicht stimmt? Hinter der Idee eines solchen Kennenlernens steckt oft der Wunsch nach einer Großfamilie, erklärt die Diplom-Psychologin Monika Deininger: «Die Eltern einander vorzustellen kann ein erster Schritt sein, Familien zusammenzuführen und Feierlichkeiten in Zukunft im größeren Rahmen stattfinden zu lassen.»

Den richtigen Zeitpunkt finden

Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt ist dabei besonders kniffelig, meint Deininger. Wer den Partner gerade erst kennengelernt hat, sollte nichts überstürzen. Ein Kennenlernen kurz vor einem gemeinsamen Ereignis, wie der Hochzeit oder einer Taufe, könnte hingegen zu spät sein: «Man sollte dafür sorgen, dass sich die Eltern auf einer Familienfeier nicht fremd gegenüberstehen.» Aber: Nur, wenn beide Partner das Bedürfnis haben, sei eine Familienzusammenführung sinnvoll. «Manche Menschen möchten ihre Eltern aus ihrem Leben raushalten - und das sollte ein Partner akzeptieren.»

Kennenlernen nicht zu groß inszenieren

Der Psychologe Rainer Ewe findet nicht, dass es den einen richtigen oder falschen Zeitpunkt für das Kennenlernen gibt: «Wenn aus der Liebesbeziehung eine Partnerschaft mit Zukunftsperspektive wird und ein Paar das Gefühl hat, zur Familie zu werden, kann das ein passender Zeitpunkt sein.» Sind beide zu diesem Schritt bereit, kann das Paar ein Treffen arrangieren. Dabei sollte es zunächst einen überschaubaren Rahmen wählen, rät Ewe. «Wer ein Kennenlernen zu groß inszeniert, läuft Gefahr, dass die Erwartungen auf allen Seiten steigen und das Treffen dann in einer steifen Atmosphäre verläuft.» Passend könnte zunächst ein gemeinsames Abendessen sein.

Art des Treffens muss zu Eltern passen

Damit die Stimmung beim Kennenlernen entspannt ist, sollte sich das Paar vorher überlegen, welche Art von Treffen zu den Eltern passt, rät die Paar- und Familienberaterin Dörte van Benthem Favre. Der Klassiker ist ein Essen in einem Restaurant, hier wird den Eltern wenig Eigeninitiative abverlangt. Andererseits: «Wer in die eigene Wohnung einlädt, kann den Abend mit Häppchen im Stehen beginnen und eine lockere Gesprächsrunde schaffen», schlägt van Benthem Favre vor. Eine Alternative ist ein gemeinsamer Kochabend - dabei lernen sich die Eltern ganz nebenbei kennen, und man läuft keine Gefahr, dass unangenehme Gesprächspausen entstehen.

Unterschiede und Konflikte aushalten

Nicht immer sind die eigenen Eltern und die Eltern des Partners auf einer Wellenlänge, gibt Deininger zu bedenken. «Bildungsgrad, der soziale Status, die Religion, persönliche Interessen, politische Einstellungen und auch der Umgang miteinander - das alles kann bei den Eltern meines Partners ganz anders sein, als bei meinen eigenen Eltern.» Wer merkt, dass sich die Eltern nicht verstehen oder es bei bestimmten Themen zu Konflikten kommt, sollte nicht versuchen, Gemeinsamkeiten zu erzwingen, sondern gemeinsame Treffen auf das Nötigste beschränken. «Die Eltern müssen einander nicht lieben - ein respektvoller Umgang reicht», sagt Deininger.

Befreundete Eltern für Beziehung nicht notwendig

Für die Partnerschaft ist es nicht ausschlaggebend, dass die Eltern untereinander ein persönliches Verhältnis haben, meint auch Ewe: «Wenn zwischen den Eltern ein harmonisches Verhältnis oder gar eine freundschaftliche Verbindung entsteht, ist das natürlich toll - für eine glückliche Beziehung aber nicht zwingend notwendig.»

Kuss

Liebe & Partnerschaft

Ratgeber für Liebe, Partnerschaft und Beziehung für Frauen und Männer: Partnersuche, Flirten, Dating, Sex, Singledasein, Ehe und mehr »
Gut betreut vom Babysitter

Familien-Ratgeber

Ratgeber für Familien mit Tipps zu Kindererziehung, Umgang mit Teenagern, Generationenfragen, Großeltern, Familienfeiern, Schule, Kita und mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: 13. Januar 2017

max 2°C
min 1°C
Bedeckt mit leichtem Schneefall Weitere Aussichten »

Romantikhotels in Berlin

HSH Hotel Albergo
Diese Hotels bieten das perfekte Ambiente für romantische Stunden in Berlin mehr »

Restaurants in Berlin

Besteck hochkant
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantfinder mehr »

Single-Partys in Berlin

Fisch sucht Fahrrad @ Box at the Beach
Partys mit Singles für Singles - hier klappts auch mit dem Ansprechen! mehr »

Silvesterpartys

Silvester in Berlin
Nicht allein ins neue Jahr: Alle Infos zur Silvesternacht in Berlin mehr »

Weihnachtsmärkte in Berlin

Weihnachtsdekoration
Oh du fröhliche Weihnachtszeit in der Hauptstadt. Hier finden Sie die schönsten Weihnachtsmärkte 2017 in Berlin. mehr »

Schwangerschaft & Geburt

Schwangere
Ratgeber rund um Schwangerschaft und Geburt, Babywunsch und künstliche Befruchtung. mehr »

Event-Locations

Eventlocations in Berlin
Berlin bietet außergewöhnliche Partyräume für jeden Anlass. Egal, ob für 15 oder für 1500 Personen... mehr »

Bars nach Stadtteilen

Kneipe Ä in Neukölln
Auf ein Bierchen in Kreuzberg, einen leckeren Cocktail in Mitte oder gutes Glas Wein in Zehlendorf: Alle Berliner Bars in den Stadtteilen. mehr »
(Bilder: dpa; Berlin Tourismus & Kongress GmbH; Klicker/pixelio.de; W. Brückner; www.enrico-verworner.de; locationportale.de)