Themen » Liebe & Partnerschaft

Intersexualität: Leben mit dem dritten Geschlecht

Nicht jeder Mensch wird als Mann oder Frau geboren. Rund 80.000 Deutsche leben ohne klar bestimmbares Geschlecht. Wie Intersexuellen für ihre Rechte kämpfen.
Tagung widmet sich intersexuellen Menschen
Inter- und Transsexuelle suchen ihren Weg in einer zweigeschlechtlichen Welt. © dpa

Bei der Anrede von Lucie Veith gerät man ins Stocken. «Ich bin weder Herr noch Frau, sondern irgendwas dazwischen», erklärt sie und schüttelt die Hand. «Ich bin einfach Lucie Veith. Das ist ja auch nicht so schlimm.» Die 58-Jährige aus dem niedersächsischen Neu Wulmstorf wurde ohne klar bestimmbares Geschlecht geboren. Man dürfe sie aber mit dem weiblichen Pronomen «sie» bezeichnen. Veith ist eine von mehr als 80.000 Intersexuellen in Deutschland. Nach wie vor kämpfen die Menschen zwischen den Geschlechtern um Anerkennung in der Gesellschaft.

Intersexualität: Es mangelt an Aufklärung

«Wir werden in eine zweigeschlechtliche Welt gesteckt, in der wir uns nicht wiederfinden», sagt Veith, die den Bundesverband Intersexuelle Menschen leitet. Dabei existierten auf der Bandbreite zwischen Mann und Frau 4000 wissenschaftlich anerkannte Variationen. «Intersexuelle werden bundesweit benachteiligt.» Den Betroffenen geht es um Aufklärung und Gleichberechtigung in Schulen, Behörden und Verwaltung.

Intersexualität: Diskriminierung ist Alltag

Anja Kumst wurde als Mädchen mit männlichen Genen geboren. «Mit Chromosomensatz XY statt XX», berichtet die 44-Jährige. Sie fühlt sich weder als Mann noch als Frau, ist mit einem Mann verheiratet und geht aus Gewohnheit aufs Damenklo. Erst mit 17 wurden ihre außergewöhnlichen Anlagen festgestellt, weil sich die Pubertät nicht zeigen wollte. Ihre Hoden wurden damals entfernt, seit Jahren wird Kumst mit Hormonen therapiert. Ihr Alltag birgt Herausforderungen. «Schon wenn ich im Supermarkt mit Karte bezahle und unterschreiben soll, glauben mir die Leute nicht», sagt Kumst. Mit flaumigem Bart und Brustansatz werde sie häufig auf der Frauentoilette angesprochen, ob sie sich verlaufen habe. Bei der Bundestagswahl hätten Wahlhelfer ihren Personalausweis nicht akzeptieren wollen, erzählt sie.

Intersexualität: Kampf für das Recht auf ein eigenes Geschlecht

«Keiner versteht diese Probleme, weil ein intersexuelles Bewusstsein fehlt», sagt Veith. Vielen Menschen sei Intersexualität noch immer kein Begriff. «Die Öffentlichkeit soll mitbekommen, dass es diese Menschen gibt und dass sie Bedürfnisse haben.» Die meisten Intersexuellen lebten völlig unauffällig, wollten aber ein diskriminierungsfreies Leben führen. So gewährten Krankenkassen nur geschlechterspezifische Leistungen für Männer und Frauen. Die Intersexuellen wollen ein Recht auf ein eigenes Geschlecht.

Intersexualität: Operation als menschenrechtswidrig abgelehnt

Besonders problematisch sehen Betroffene die frühzeitige medizinische Behandlung zwischengeschlechtlicher Kinder. Verbände lehnen operative Eingriffe zur Geschlechterbestimmung wie die Hoden-Entfernung als menschenrechtswidrig ab. «Das Kind wird geboren, die Ärzte runzeln die Stirn, die Eltern sind verzweifelt», sagt Michael Wunder, der die Arbeitsgruppe Intersexualität im Deutschen Ethikrat leitete. «Und es gibt eine Hülle und Fülle an Operationen.»

Intersexuelle fordern eine dritte geschlechtliche Kategorie

Das Geschlecht neugeborener Kinder muss in Deutschland auf Empfehlung des Ethikrats seit November 2013 nicht mehr kurz nach der Geburt festgelegt werden. «Man muss es bis zum einwilligfähigen Alter offen lassen», sagt Wunder. Die Intersexuellen fordern nun auch für Erwachsene eine klare dritte Kategorie, wie sie beispielsweise seit vergangenem Sommer in Australien möglich ist. «Aber die Rechtslage ist noch völlig ungeklärt», kritisiert Veith.

Quelle: dpa
Aktualisierung: 24. Oktober 2014

max 14°C
min 10°C
Bedeckt mit leichtem Regen Weitere Aussichten »

Romantikhotels in Berlin

HSH Hotel Albergo
Diese Hotels bieten das perfekte Ambiente für romantische Stunden in Berlin mehr »

Restaurants in Berlin

Besteck hochkant
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantfinder mehr »

Single-Partys in Berlin

Fisch sucht Fahrrad @ Box at the Beach
Partys mit Singles für Singles - hier klappts auch mit dem Ansprechen! mehr »

Silvesterpartys

Silvester in Berlin
Nicht allein ins neue Jahr: Alle Infos zur Silvesternacht in Berlin mehr »

Schwangerschaft & Geburt

Schwangere
Ratgeber rund um Schwangerschaft und Geburt, Babywunsch und künstliche Befruchtung. mehr »

Event-Locations

Eventlocations in Berlin
Berlin bietet außergewöhnliche Partyräume für jeden Anlass. Egal, ob für 15 oder für 1500 Personen... mehr »

Bars nach Stadtteilen

Kneipe Ä in Neukölln
Auf ein Bierchen in Kreuzberg, einen leckeren Cocktail in Mitte oder gutes Glas Wein in Zehlendorf: Alle Berliner Bars in den Stadtteilen. mehr »
(Bilder: Berlin Tourismus & Kongress GmbH; Klicker/pixelio.de; W. Brückner; dpa; locationportale.de)