Mathematiker übernimmt Amt des FU-Präsidenten

Mathematiker übernimmt Amt des FU-Präsidenten

Der Mathematiker Günter M. Ziegler wird neuer Präsident der Freien Universität Berlin. Am Freitagnachmittag (6. Juli 2018) soll ihm das Amt feierlich übergeben werden, wie die FU ankündigte.

Günter M. Ziegler

© dpa

Günter M. Ziegler nach seiner Wahl zum Präsidenten der Freien Universität (FU) Dahlem im audi max (Archiv)

Der bisherige Präsident Peter-André Alt wechselt zum 1. August 2018 an die Spitze der Hochschulrektorenkonferenz. Nach zwei Amtszeiten seit 2010 stand der Literaturwissenschaftler damit nicht mehr zur Verfügung.

Zum ersten Mal Mathematiker an FU-Spitze

Ziegler, der seit 2011 an der FU forscht und lehrt, war Anfang Mai zu Alts Nachfolger gewählt worden. Er gilt als kommunikationsstark, bestens vernetzt und hat eine rasante Karriere hingelegt: Mit 24 Jahren promovierte er am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA. Mit 31 war er der jüngste Mathe-Professor an der Technischen Universität Berlin. Und mit dem gebürtigen Münchner wird erstmals ein Mathematiker FU-Präsident.

Michael Müller hält Festrede zur Amtsübergabe

Die Festrede zur Amtsübergabe hält laut Ankündigung Berlins Regierungschef und Wissenschaftssenator Michael Müller (SPD). An der FU im südwestlichen Berliner Ortsteil Dahlem studieren mehr als 30.000 Menschen. Sie ist seit 2007 Exzellenz-Uni. Im September fällt die nächste Förderentscheidung in der millionenschweren Exzellenzstrategie des Bundes - dabei treten die großen Berliner Universitäten inzwischen im Verbund an.
Uni-Rankings für Studenten zweitrangig
© dpa

Uni & Studium

Infos zu Berliner Universitäten und Fachhochschulen, zu Studentenleben, Abschlüssen, Nebenjobs und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. Juli 2018 09:03 Uhr