Produkttester: Authentische Qualitätskontrolle

Produkttester: Authentische Qualitätskontrolle

Produkte aller Art ausprobieren und dafür bezahlt werden - das klingt nach einem Traumjob. Produkttester sind besonders gefragt, da es sich bei ihnen gleichzeitig um die Zielgruppe der Produkte handelt.

  • Produkttester© dpa
  • Produkttester© dpa
  • Produkttester© dpa
Produkttester scheinen es besonders gut getroffen zu haben. Sie können Neuheiten aller Art ausprobieren, noch bevor diese auf den Markt kommen, werden dafür bezahlt und können meist obendrein das getestete Produkt behalten. Wie wird man Produkttester, welche Aufgaben bringt der Job mit sich und in welchen Bereichen können Tester hauptberuflich arbeiten? Wir erklären es.

Alltag eines Produkttesters: Sorgfalt gefragt

Um Produkte daheim testen zu können, müssen sich Produkttester bei verschiedenen Online-Anbietern anmelden und ein Profil erstellen. Darin berichten sie von eigenen Interessen und Kenntnissen rund um verschiedene Produktbereiche. Dabei ist es wichtig, dass sie ausführliche und vollständige Angaben machen, um vom Anbieter zu passenden Tests eingeladen zu werden. Die zu testenden Produkte werden meist mit der Post nach Hause geschickt. Dazu gibt es einen Fragebogen, in dem die Produkte nach verschiedenen Kriterien bewertet werden müssen. Dabei kann es sich beispielsweise um die Handhabung, Funktionalität oder den Geschmack handeln. Zudem kann der Tester Verbesserungsvorschläge angeben, die bei der Weiterentwicklung der Produkte berücksichtigt werden. Oft handelt es sich um Produkte, die noch nicht auf dem Markt sind. In anderen Fällen sollen Tester Kundenbewertungen für Produkte verfassen, die bereits erhältlich sind. Das Testen der Produkte wird entweder mit Gutscheinen, Prämien oder dem Produkt selbst vergütet, welches anschließend behalten werden darf. Um möglichst viele Testeinladungen zu erhalten, müssen Produkttester Profile bei verschiedenen Anbietern pflegen.

Voraussetzungen und Verdienst: Lukrativer Nebenjob

Wer als Produkttester neu einsteigt, muss sich zunächst bei den verschiedenen Anbietern hocharbeiten. Nur zuverlässige und engagierte Teilnehmer werden zu gut bezahlten Tests eingeladen. Deshalb sollten zu Beginn so viele Tests wie möglich durchgeführt werden. Diese werden jeweils mit 1 bis 25 Euro vergütet. Monatlich kommen aktive Tester auf Einnahmen von bis zu 400 Euro, die sie in ihrer Steuererklärung geltend machen müssen. Somit gestaltet es sich schwierig, nur durch Produkttests ein geregeltes Einkommen zu erzielen, das zum Leben ausreicht. Dennoch ist das Testen von Produkten ein attraktiver Nebenjob, da es nur wenige Voraussetzungen zu erfüllen gibt und keine spezielle Ausbildung nötig ist. Um den Nebenverdienst so erfolgreich wie möglich zu gestalten, sollte unbedingt auf die Seriosität der Anbieter geachtet werden. Wichtig ist außerdem, dass man nur Produkte testet, mit denen man sich auskennt. Eine unehrliche Bewertung wird meist schnell entlarvt. Wer bereits Marketingerfahrung besitzt, steigert seine Chancen als guter Produkttester wahrgenommen zu werden. Ein eigener Werbeblog beispielsweise vermittelt Interesse an der Branche und gibt Anbietern einen Eindruck von Erfahrungen und Bewertungsmethoden, die bereits angewandt wurden.

Von Nebenjob zum Profitester: Welche Möglichkeiten gibt es?

Für die meisten bleibt das Testen von Produkten ein attraktiver Nebenverdienst. Wer gern hauptberuflich dafür sorgen will, dass bestimmte Produkte nur in bester Qualität auf den Markt kommen, entscheidet sich vielleicht für eine Ausbildung als Qualitätsmanager in einer Produktionsfirma. Qualitätssicherung ist auch ein wichtiger Bestandteil der Gastronomie. Hotel- und Restauranttester überprüfen die Qualität von Service, Hygiene und Speisen. Auch die Softwarebranche sucht Tester, die ihre Produkte stetig überprüfen und verbessern. Hierfür sind meist bestimmte Ausbildungen oder Studiengänge zu absolvieren. In jedem Fall bietet die Tätigkeit als Produkttester nützliche Einblicke in die Branche und kann als Einstieg für eine spätere Karriere hilfreich sein.

Jobs in den Bereichen Qualitätssicherung und Producttesting in Berlin

Hoteltester
© dpa

Hoteltester: Experten für Qualität auf Reisen

Dort arbeiten wo andere Urlaub machen - der Traum vieler Berufseinsteiger. Hoteltester können gratis reisen, übernachten und Restaurants auf Kosten des Arbeitgebers besuchen. Wie man Hoteltester wird und welche Aufgaben zu erwarten sind - wir klären auf. mehr

Aktualisierung: Montag, 2. November 2020 16:40 Uhr