Hoteltester: Experten für Qualität auf Reisen

Hoteltester: Experten für Qualität auf Reisen

Dort arbeiten wo andere Urlaub machen - der Traum vieler Berufseinsteiger. Hoteltester können gratis reisen, übernachten und Restaurants auf Kosten des Arbeitgebers besuchen. Wie man Hoteltester wird und welche Aufgaben zu erwarten sind - wir klären auf.

  • Hoteltester© dpa
  • Hoteltester© dpa
  • Hoteltester© dpa
Sie reisen durch die ganze Welt, sehen viele interessante Orte und vor allem viele Hotels. Dort können sie kostenlos übernachten, speisen und die angebotenen Serviceleistungen in Anspruch nehmen - das ist es, was die meisten sich unter dem Beruf Hoteltester vorstellen. Welche Voraussetzungen, Aufgaben und Bedingungen machen den Job aus und wie kommt man an eine Stelle als Hoteltester?

Aufgaben eines Hoteltesters: Umfangreiche Qualitätskontrolle

Als Hoteltester ist man ständig in der ganzen Welt unterwegs. Echte Urlaubsstimmung kommt dabei selten auf. Die Hauptaufgabe des Jobs besteht darin, Hotels auf bestimmte Qualitätsstandards zu überprüfen, die Ergebnisse zu dokumentieren und sie in einem ausführlichen Bericht zusammenzufassen. Dafür erhalten die Tester Checklisten, die je nach Auftrag verschiedene Bewertungsfelder enthalten können. Typisch sind Kompetenz des Personals, Sauberkeit der Zimmer und Qualität der Speisen und Getränke. Auftraggeber sind in vielen Fällen die Hotels selbst, die ein professionelles Feedback für ihre Arbeit erhalten wollen. Auch Internetportale, Reiseveranstalter und Hygieneorganisationen engagieren Hoteltester. Diese checken undercover in die Hotels ein und führen verschiedene Tests durch. Die Länge ihrer Reiseroute kann pro Jahr bis zu 60 000 Kilometer betragen. Auf dem Plan stehen oft mehrere Hotels am Tag.

Diese Voraussetzungen sollten Hoteltester erfüllen

Um Hoteltester zu werden, bedarf es einiger spezieller Qualifikationen. Eine Ausbildung im Bereich Gastronomie oder Hotellerie sowie mehrere Jahre Berufserfahrung in allen Bereichen verschiedener Hotels sind ein absolutes Muss. Alternativ kann auch ein Studium im Hotel- und Tourismuswesen absolviert werden. Außerdem sind gute Sprachkenntnisse sehr wichtig, denn nicht selten müssen Testberichte in der Landessprache oder zumindest auf Englisch verfasst werden. Zudem sollten Hoteltester gewisse schauspielerische Fähigkeiten mitbringen, um vom erfahrenen Hotelpersonal nicht enttarnt zu werden. Professionelle Hoteltester arbeiten meist freiberuflich für verschiedene Auftraggeber. Sie verdienen zwischen 3600 und 5800 Euro brutto im Monat.

Jobs als Hotelfachmann, Fachkraft im Gastgewerbe, Restaurantmanagerin und Systemgastronom in Berlin

Aktualisierung: Montag, 2. November 2020 16:36 Uhr