Assistenz der Geschäftsführung Jobs in Berlin

Assistenz der Geschäftsführung Jobs in Berlin

Um die Leitung eines Unternehmens oder einer Organisation zu entlasten, übernimmt die Assistenz der Geschäftsführung viele organisatorische Aufgaben.

Stress Symbolbild

© Techniker Krankenkasse

Arbeit als Assistenz der Geschäftsführung

Welche Aufgaben die Assistenz der Geschäftsführung genau übernimmt, hängt von der Stelle ab. Im Allgemeinen übernehmen die Assistenten oder persönlichen Referenten koordinierende Aufgaben. Sie sind Ansprechpartner, wenn es um betriebliche Belange geht, übernehmen die Kommunikation zwischen den Ebenen und beraten Führungskräfte in strategischen Fragen. Ganz konkret kann es etwa darum gehen. Termine und Dienstreisen zu organisieren, Analysen zu erstellen und Personalfragen zu klären.
Eine klassische Berufsausbildung für die Position gibt es nicht. Daher haben auch Quereinsteiger eine Chance. Gern gesehen sind Bewerber mit kaufmännischem oder betriebswirtschaftlichem Hintergrund. Kommunikationsexperten sind ebenfalls willkommen. Eine große Rolle spielt auch praktische Erfahrung im Managementbereich. Wer sie vorweisen kann, ist nicht nur klar im Vorteil, sondern wird oft auch erst deswegen eingeladen. Was die Assistenz der Geschäftsführung so attraktiv macht, sind auch die Berufsaussichten: Die Position nahe der Spitze wird gerne als Karrieresprungbrett genutzt.

Job als Assistenz der Geschäftsführung: Ausbildung und Gehalt

  • Berufsbezeichnungen: Assistenz der Geschäftsführung, persönlicher Referent, Vorstandsassistenz
  • Ausbildung: Berufsausbildung, Studium, Berufserfahrung
  • Gehalt: 33.000 bis 46.000 Euro
  • Branchen: Management, Verwaltung

Aktualisierung: Mittwoch, 29. Januar 2020 14:57 Uhr