Callcenter-Agent Jobs in Berlin

Callcenter-Agent Jobs in Berlin

Callcenter-Jobs gibt es vor allem in der Dienstleistungsbranche. Banken, Reiseunternehmen und Krankenkassen betreiben Callcenter, aber auch Versicherungen, Verwaltungen, Onlineshops oder Marktforschungsunternehmen.

Callcenter

© dpa

Eine Frau bei der Arbeit in einem Callcenter.

Arbeit als Callcenter-Agent*in

Unterschieden wird zwischen inbound - der Kunde ruft das Callcenter an - und outbound. In diesem Fall kontaktiert ein Callcenter-Agent oder eine Callcenter-Agentin den Kunden von sich aus. Callcenter-Mitarbeiter arbeiten einerseits im Bereich Vertrieb und Marketing. Sie agieren als Verkäufer und Berater und akquirieren neue Kunden.
Andererseits gibt es Stellenangebote in der Kundenbetreuung ohne Verkaufs- oder Produktberatung. Hier tätige Callcenter-Agenten beantworten Kundenanfragen - etwa zu Rechnungen und Lieferstatus. Sie bearbeiten Reklamationen, nehmen Beschwerden entgegen, vereinbaren Termine und vermitteln Kontakte. Stellenangebote für Mitarbeiter im Kundendialog sprechen Vertriebler und Verkäufer an, aber auch Umsteiger und Quereinsteiger. Eine feste Ausbildung ist oft nicht nötig. Eine mehrstündige oder mehrtägige Schulung schafft auch bei Einsteigern die notwendigen Voraussetzungen für den Job im Callcenter.

Job als Callcenter-Agent*in: Ausbildung und Gehalt

  • Berufsbezeichnungen: Callcenter Agent, Call-Center Agent Telesales, Kundenbetreuer Inbound, Mitarbeiter im Kundendialog
  • Ausbildung: Schulung, ggf. Ausbildung im Bereich Vertrieb/Marketing
  • Gehalt: 20.000 bis 29.000 Euro brutto Jahresgehalt
  • Branchen: Dienstleistungen

Aktualisierung: Mittwoch, 18. Dezember 2019 15:53 Uhr