Berliner Arbeitsmarkt weiter stabil

Berliner Arbeitsmarkt weiter stabil

Nach dem vor allem saisonbedingten Anstieg im Januar ist die Arbeitslosigkeit in der Hauptstadt im Folgemonat wieder leicht zurückgegangen. 211 918 Menschen waren in Berlin im Februar arbeitslos gemeldet.

Agentur für Arbeit

© dpa

Das Schild der Agentur für Arbeit.

Das waren 580 Arbeitslose weniger als im Januar, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte. Die Arbeitslosenquote lag bei 10,6 Prozent und damit genauso hoch wie im Januar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei die Zahl der Arbeitslosen aber um 55 328 gestiegen, hieß es. Die Arbeitslosenquote stieg im selben Zeitraum um 2,6 Prozentpunkte.
«Der Arbeitsmarkt bleibt stabil und hält dem seit Wochen andauernden Lockdown stand», teilte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Ramona Schröder, mit. «Dazu trägt in großem Maß die Kurzarbeit bei, die von vielen Unternehmen genutzt wird.» Dennoch bleibe die Nachfrage nach Arbeitskräften derzeit verhalten. 16 202 freie Stellen waren im Februar in der Hauptstadt gemeldet. Das waren laut Regionaldirektion 256 Stellen mehr als im Vormonat aber 8673 weniger als im Februar 2020. Vor allem die Zahl der Langzeitarbeitslosen sei deshalb deutlich gestiegen, hieß es.

Stellensuche

Mit dem Auslösen der Suche erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an den Anbieter Stepstone übermittelt werden (Datenschutzerklärung).
Detailsuche »

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. März 2021 10:17 Uhr