Virtuelle Ausbildungsmesse: Ausbildungsplatzsuche im Internet

Virtuelle Ausbildungsmesse: Ausbildungsplatzsuche im Internet

Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz können dafür eine virtuelle Ausbildungsmesse der Handwerkskammer Berlin und der IHK Berlin nutzen.

Home Office am Laptop

© dpa

Sie ist nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) am Montag (27. Juli 2020) gestartet. Vertreten sind 63 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistungen, Gastronomie, Gesundheit und Handwerk. Bis zum 5. August besteht die Möglichkeit, über die App «Talentefinder» ein Profil mit Kontaktdaten und Lebenslauf anzulegen.
Nach dem Registrieren lassen sich Ausbildungsplatzangebote ansehen und Kontakte zu Unternehmen knüpfen. Die Kontaktaufnahme funktioniert der IHK zufolge ähnlich wie bei Dating-Portalen: Jugendliche verteilen Likes für Angebote und Unternehmen. Wenn ein Unternehmen auch ein Like vergibt, können beide Seiten miteinander chatten, erste Fragen klären und sich für einen Videocall am 6. August verabreden. Viele Unternehmen suchen laut IHK noch händeringend nach Auszubildenden.

Stellensuche

Detailsuche »

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 30. Juli 2020 14:09 Uhr