Lohnniveau in Berlin gestiegen

Lohnniveau in Berlin gestiegen

Das mittlere Lohnniveau in der Hauptstadt ist im vergangenen Jahr gestiegen. Ende 2018 lag der mittlere Wert der monatlichen Bruttoarbeitsentgelte von Vollzeitbeschäftigten bei 3242 Euro und damit um 3,7 Prozent über dem Wert von 2017 (3126), wie aus einer am Montag veröffentlichten Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervorging. Obwohl der Wert in Berlin nach oben ging, liegt er weiterhin unter dem bundesweiten von 3304 Euro.

Lohn- und Gehaltsabrechnungen

© dpa

Berlin hat bei der Lohnentwicklung aufgeholt.

Die Zahlen bilden nicht das durchschnittliche Einkommen der Berliner ab, sondern den Wert - Median genannt -, der auf der Mitte der gesamten Zahlenreihe zu Bruttoarbeitsentgelten liegt. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Bernd Becking, sagte: «Berlin und Brandenburg haben bei der Lohnentwicklung aufgeholt: Beim Bruttolohn ist der Abstand zum bundesdeutschen Niveau geringer geworden. Der Lohnanstieg fällt in beiden Ländern stärker aus als in Deutschland insgesamt.» Dennoch müsse der Aufholprozess weitergehen.
Eine Frau schüttelt einem Mann die Hand
© pressmaster - Fotolia.com

Stellenmarkt für Berlin

Der Stellenmarkt von berlin.de - Finden Sie ihren nächsten Job mit unserem Stellenmarkt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Juli 2019 16:31 Uhr