Müller: Forschung für sinkende Arbeitslosigkeit wichtig

Müller: Forschung für sinkende Arbeitslosigkeit wichtig

Aus Sicht von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) spielt Wissenschaft für den Abbau von Arbeitslosigkeit in der Hauptstadt eine wesentliche Rolle. Wenn die Arbeitslosenquote weiter sinken solle, dann werde das im Wesentlichen nur über Wissenschaft und Forschung gelingen, sagte Müller am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Im April lag die Arbeitslosenquote in Berlin bei 7,7 Prozent und damit um 0,7 Prozentpunkte unter derjenigen vor einem Jahr.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller

© dpa

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Berlin habe das Zeug zu einer dauerhaft führenden Wissenschaftsmetropole, meinte der Regierungschef. Zugleich betonte er, dass sich der Wettbewerb unter Hochschulen nicht auf nationaler, sondern auf internationaler Ebene abspiele. Müller bekannte sich zu einer dauerhaften Exzellenzstrategie, also der Förderung von Spitzenforschung in Deutschland. Zuvor hatten Politiker von Oppositionsfraktionen den Senat dafür kritisiert, dass in der Hauptstadt zu wenig Wohnplätze für Studenten geschaffen worden seien.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 9. Mai 2019 12:30 Uhr