Ab Januar 2020: Mindestlohn steigt auf 9,35 Euro

Ab Januar 2020: Mindestlohn steigt auf 9,35 Euro

Die Höhe des Mindestlohns wird erneut angepasst. Zum 1. Januar 2020 steigt er auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde.

Geld

© dpa

Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2020 von derzeit 9,19 Euro auf 9,35 Euro pro Stunde. Der Wert wird alle zwei Jahre neu festgesetzt. Auch Mitte 2020 wird die Mindestlohn-Kommission wieder eine Empfehlung für die weitere Erhöhung des Mindestlohns aussprechen. Stimmt die Bundesregierung der Empfehlung zu, tritt diese Anfang 2021 in Kraft. Vom Mindestlohngesetz profitieren neben volljährigen Arbeitnehmern auch viele Praktikanten. Ausgeschlossen sind Jugendliche unter 18 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung, Azubis, Langzeitarbeitslose während der ersten sechs Monate einer neuen Beschäftigung, Pflichtpraktikanten und Ehrenamtler.
Berufseinsteiger
© dpa

Jobs & Ausbildung

Jobs, Stellenangebote, Karriere- und Bewerbungstipps, Weiterbildung, Studieren in Berlin und mehr

Aktualisierung: Freitag, 29. November 2019 12:35 Uhr