Experte: Beschäftigung von Polen ist Normalität geworden

Experte: Beschäftigung von Polen ist Normalität geworden

Acht Jahre nach Einführung der Arbeitnehmerfreizügigkeit sind polnische Arbeitskräfte im Nordosten Deutschlands zur Normalität geworden. «Die Leute sind sehr gefragt und letztlich entscheidet der Lohn, ob sie die Jobs antreten», sagte Christian Justa, der die deutsch-polnische Kooperation bei der Arbeitsagentur Greifswald leitet, am Mittwoch in Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Dort fand eine Stellenbörse mit Sozialberatung für mehrere hundert Polen statt, die auf Jobsuche sind.

In Mecklenburg-Vorpommern leben laut Justa rund 13 000 polnische Bürger - dreimal mehr als 2011 - davon rund 6000 in Vorpommern und 3000 in Ludwigslust-Parchim - was der Nähe zu Hamburg zugerechnet wird. Rund 8300 Frauen und Männer aus Polen leben und arbeiten im Nordosten, mehr als doppelt so viele wie 2014. Dazu kommen zahlreiche polnische Arbeitskräfte in der Uckermark.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. November 2019 15:58 Uhr