Arbeitslosigkeit in Brandenburg zum Herbst zurückgegangen

Arbeitslosigkeit in Brandenburg zum Herbst zurückgegangen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Brandenburg zum Herbstbeginn gesunken. 72 788 Menschen im Land waren im September arbeitslos gemeldet, wie die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit am Montag mitteilte. Das waren 2188 Menschen weniger als im August und 6114 weniger als im September des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum August um 0,1 Prozentpunkte auf 5,5 Prozent. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ging sie leicht um 0,4 Prozentpunkte zurück.

Agentur für Arbeit

© dpa

Das Logo der Agentur für Arbeit.

«Entgegen der bundesweiten Anzeichen für eine Konjunkturschwäche zeigt sich der Arbeitsmarkt in Berlin und Brandenburg mit der zu beobachtenden Herbstbelebung alles in allem stabil und robust», teilte der Chef der Regionaldirektion, Bernd Becking, mit. Zudem suchten die Unternehmen weiterhin Personal. 5217 neue Stellen wurden den Agenturen im September gemeldet und damit 867 mehr als im Vormonat.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. September 2019 14:16 Uhr