Woidke zu Hartz IV: Prinzip ist richtig

Woidke zu Hartz IV: Prinzip ist richtig

Angesichts der Diskussion um eine Überwindung der Hartz-IV-Reformen in der SPD-Parteiführung hat sich Brandenburgs Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke (SPD) hinter die Agenda 2010 gestellt. «Ich halte den Begriff Hartz IV weiterhin für nicht geeignet, aber das Prinzip Fördern und Fordern, das Gerhard Schröder mit der Agenda 2010 eingeführt hat, ist das richtige Prinzip», sagte Woidke in einem Interview mit der «Berliner Zeitung» (Freitag).

Dietmar Woidke

© dpa

Dietmar Woidke (SPD) spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Es sei «historisch ungerecht», dass die SPD heute Probleme habe, weil damals Hartz IV eingeführt wurde, meinte der Regierungschef. «Wenn wir als SPD auf etwas stolz sein können, dann auch auf diese Reform, die kein anderer gemacht hat und die zum wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands beigetragen hat.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 15. März 2019 15:06 Uhr