Zahl der Erwerbstätigen erreicht Rekordhoch

Zahl der Erwerbstätigen erreicht Rekordhoch

In Berlin standen 2018 knapp über zwei Millionen Menschen in Arbeit. Das erste Mal seit der Wiedervereinigung lag die Zahl damit über der Zwei-Millionen-Marke, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Dienstag (29. Januar 2019) mit.

Arbeiter trägt Stahlstangen

© dpa

Immer mehr Menschen in Berlin gehen einer Arbeit nach.

Seit 2004 gebe es immer mehr Erwerbstätige in Berlin. Das Bevölkerungswachstum allein kann den Anstieg aber nicht erklären. Verglichen mit 1991 sind 17,6 Prozent mehr Arbeitnehmer bei einem gleichzeitigen Bevölkerungswachstum von rund fünf Prozent registriert. Als Erwerbstätige gelten alle sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, Mini-Jobber, Beamten und Selbstständigen.

Arbeitslosenquote ist auf Rekordtief

Auch die Arbeitslosenquote in Berlin geht seit 2009 zurück. Im Oktober 2018 verkündete die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit ein Rekordtief: Mit 7,7 Prozent war die Zahl der Erwerbslosen erstmals seit der Wiedervereinigung unter 150.000 gesunken.
Berufseinsteiger
© dpa

Jobs & Ausbildung

Jobs, Stellenangebote, Karriere- und Bewerbungstipps, Weiterbildung, Studieren in Berlin und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. Januar 2019 08:10 Uhr