Ausbildungsberatung für Schüler aus einer Hand

Ausbildungsberatung für Schüler aus einer Hand

In elf Jugendberufsagenturen in Brandenburg können sich junge Menschen inzwischen aus einer Hand über Ausbildungen und Berufe informieren. «Wir halten das für ein absolutes Erfolgsmodell», sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) am Montag in Potsdam. Die erste Agentur startete 2015 in Frankfurt (Oder). Ziel sei es, künftig in allen 14 Landkreisen und vier kreisfreien Städten eine solche Einrichtung zu haben, sagte Ernst. In den Agenturen arbeiten Arbeitsagentur, Jobcenter und Kommunen unter Einbeziehung der Schulen zusammen, um Jugendliche zu beraten und fördern.

Britta Ernst (SPD)

© dpa

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. September 2018 14:30 Uhr