Anerkennung beruflicher Abschlüsse gegen Fachkräftemangel

Anerkennung beruflicher Abschlüsse gegen Fachkräftemangel

Angesichts des Fachkräftemangels will das Arbeitsministerium Unternehmen mit einer neuen Ausstellung dazu animieren, sich gezielt nach Mitarbeitern mit im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen umzusehen. «Der Fachkräftemangel gehört mittlerweile zu den größten Geschäftsrisiken», unterstrich Arbeitsministerin Diana Golze (Linke) am Dienstag zur Eröffnung der Schau im Ministerium die Bedeutung des Themas.

Diana Golze

© dpa

Diana Golze. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

In Brandenburg habe im Jahr 2016 mehr als ein Drittel von 72 000 ausgeschriebenen Stellen nicht besetzt werden können, hieß es. Laut Statistikamt wurden in dem Jahr 450 Anträge auf Anerkennung eines Berufsabschlusses gestellt - rund 39 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Mitunter knüpfen die zuständigen Stellen die Anerkennung an Auflagen wie Fortbildungen oder Eignungsprüfungen.
In der interaktiven Wanderausstellung sollen Interessierte erfahren, welche Möglichkeiten das sogenannte Anerkennungsverfahren bietet und wo die Chancen für Betriebe liegen. Zu sehen ist die Schau, die Teil eines bundesweiten Projekts ist, bis zum 2. März.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 20. Februar 2018 15:20 Uhr