Arbeitslosigkeit in Berlin im September wieder gesunken

Arbeitslosigkeit in Berlin im September wieder gesunken

Die Arbeitslosigkeit in Berlin ist im September 2017 wieder gesunken. Nach einem saisonbedingten Anstieg im Vormonat ging die Quote um 0,3 Prozentpunkte auf 8,7 Prozent zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit am Freitag (29. September 2017) mitteilte.

Schild der Bundesagentur für Arbeit

© dpa

Agentur für Arbeit. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Das waren 0,7 Prozentpunkte weniger als vor einem Jahr. 165 358 Frauen und Männer waren im September arbeitslos gemeldet, 5707 weniger als im August und 9986 weniger als ein Jahr zuvor.

Berliner Arbeitsmarkt bietet sehr gute Beschäftigungschancen

«In keinem anderen Bundesland ist die Beschäftigung im bisherigen Jahresverlauf so kräftig gestiegen wie in Berlin», hob Johannes Pfeiffer hervor, Geschäftsführer bei der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Agentur. «Der Arbeitsmarkt in Berlin und Brandenburg bietet derzeit herausragende Chancen, eine Beschäftigung zu finden.»

Statistik erfasst nicht alle Menschen ohne Job

Nicht alle Menschen ohne Job werden bei der Arbeitslosenzahl mitgezählt. Es fehlen etwa ältere Langzeitarbeitslose, Teilnehmer von Fort- und Weiterbildungen, Flüchtlinge in Sprachkursen und Menschen, die sich nicht arbeitsuchend melden. Alles in allem waren im September eigentlich rund 235 000 Menschen ohne Arbeit, die Agentur spricht von Unterbeschäftigung. Diese Zahl sinkt langsamer als die der offiziell Arbeitslosen.
Berufseinsteiger
© dpa

Jobs & Ausbildung

Jobs, Stellenangebote, Karriere- und Bewerbungstipps, Weiterbildung, Studieren in Berlin und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. September 2017 10:48 Uhr