Verhaltensregeln im Job: Erkältete dürfen Handschlag verweigern

Verhaltensregeln im Job: Erkältete dürfen Handschlag verweigern

Wer erkältet ist, muss anderen Mitarbeitern zur Begrüßung nicht die Hand geben. Man sollte aber erklären, warum man den Handschlag verweigert.

Gesundheit!

© dpa

«Sorry, ich bin gerade ein Bazillen-Mutterschiff!» - Für diese Entschuldigung dürfte jeder Gesprächspartner Verständnis haben.

So könnten sie sich zum Beispiel damit entschuldigen, dass sie ihr Gegenüber nicht anstecken wollen. «Ich kann ja sagen: Ich würde Ihnen gerne die Hand geben, aber ich bin gerade ein Bazillen-Mutterschiff», erläutert die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg.

Nicht in die rechte Hand niesen

Betroffene sollten außerdem nicht in ihre rechte Hand niesen - schließlich werde diese Hand in der Regel zur Begrüßung benutzt, erklärt Vogelsang, die Sprecherin des Netzwerks Etikette Trainer International (ETI) ist. Es sei daher für Geschäftspartner keine schöne Vorstellung, wenn sie sehen, dass jemand in die Hand niest, die sie eben gerade geschüttelt haben.

Stellensuche

Detailsuche »

Fotostrecken:

Die Top-Ten der Büro-Sünden

  • 1. Platz: Rauchen, Saufen, Müffeln© bridixon/ www.istockphoto.com
    1. Platz: Rauchen, Saufen, Müffeln
  • 2. Platz: Dreck© tokamuwi/ www.pixelio.de
    2. Platz: Dreck
  • 3. Platz: Unpünktlichkeit© dpa
    3. Platz: Unpünktlichkeit

Kündigung korrekt? 12 Urteile

  • Kündigung© dpa
    Kündigung
  • Fehlzeiten, Krankfeiern, Blaumachen© dpa
    Fehlzeiten, Krankfeiern, Blaumachen
  • Sexuelle Belästigung© dpa
    Sexuelle Belästigung

Peinliche Fehler beim Job-Gespräch

  • Peinlich beim Job-Gespräch: Mangelnde Umgangsformen© flickowski/ Creative Commons
    Peinlich beim Job-Gespräch: Mangelnde Umgangsformen
  • Peinlich beim Job-Gespräch: Flirtversuche© dpa
    Peinlich beim Job-Gespräch: Flirtversuche
  • Peinlich beim Job-Gespräch: Proletenlook© Thomas Martin Pieruschek/ www.photocase.com
    Peinlich beim Job-Gespräch: Proletenlook

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. März 2011 10:57 Uhr

Mehr zum Thema