Vorstellungsgespräch: Auf die Körpersprache achten

Vorstellungsgespräch: Auf die Körpersprache achten

Im Bewerbungsgespräch kommt es nicht nur darauf an, was Bewerber sagen- auch ihre Körpersprache spielt eine wichtige Rolle.

Zusammenarbeit

© © pressmaster/ Fotolia.com

Blickkontakt halten, Hand nicht zu kräftig und nicht zu lasch schütteln: Das ist ein guter Anfang beim Bewerbungsgespräch.

Endlich geschafft! Der neue Job ist zum Greifen nah, denn der Arbeitgeber hat zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Aber falsche Gesten könnten dabei den ganzen Auftritt verpatzen:

Hand weg vom Mund!

Beim Reden die Hand an den Mund zu führen: Das gilt als «Lügengeste». Sie sendet das Signal aus, dass der Bewerber womöglich mit der Wahrheit hinter dem Berg hält und lasse ihn unglaubwürdig erscheinen.

Nicht gut: geballte Faust

Auch eine geballte Faust, eine zu leise Stimme oder Herumrutschen auf dem Stuhl seien Signale, die schlecht ankommen.

Gut: Blickkontakt und Füße auf den Boden

Gut wirke es dagegen, wenn Bewerber aufrecht sitzen und die Füße fest auf dem Boden haben. Außerdem sollten sie deutlich sprechen und zu allen Beteiligten den Blickkontakt halten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 14. Mai 2012 11:17 Uhr

Mehr zum Thema