Lebenslauf: Bei welchen Angaben die Absage droht

Lebenslauf: Bei welchen Angaben die Absage droht

Im Bewerbungsschreiben achten Arbeitgeber auf Offenheit und Persönlichkeit. Doch bei zu viel Transparenz droht Bewerbern die Abfuhr.

  • Bewerbung© dpa
    Nicht zu persönlich werden: Der Arbeitgeber darf nicht verlangen, dass Bewerber ihren Familienstand nennen.
  • Frau mit Kinderwagen© dpa
    Kinder sind Privatsache - außer es beeinträchtigt die Arbeitszeit.

Zurück zum Artikel: „Lebenslauf: Bei welchen Angaben die Absage droht“

Mehr zum Thema

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Erstklässler mit Mutter auf dem Schulweg© dpa
    Tipps: Mit Kindern den Schulweg üben
  • 1. Unpassendes Restaurant wählen© dpa
    Geschäftsessen: Die 10 größten Fehler
  • Überzeugende Körpersprache© dpa
    Körpersprache: So wirken Sie kompetent
  • 1. Ziel des Vortrags klar machen© dpa
    Vortrag halten: 10 Tipps
  • Nutzen Sie die Körpersprache!© dashek/ www.istockphoto.com
    Karriere-Tipps für Frauen
  • Freie Universität Berlin© David Ausserhofer FU
    Universitäten in Berlin