Bewerbungstraining für Hartz-IV-Empfänger sinnlos

Bewerbungstraining für Hartz-IV-Empfänger sinnlos

Theoretisch sind Bewerbungstrainings für Hartz-IV-Empfänger eine nette Idee. Praktisch bleiben Erfolge aber aus.

Was bei Zertifikaten zählt

© dpa

Ob mit oder ohne vorherigem Training - die Quoten für Einstellungen von Hartz-IV-Empfängern bleiben dieselben.

Bewerbungstrainings bringen Hartz-IV- Empfängern in der Regel nichts. Das ergibt sich aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.

«Im Schnitt haben solche Trainings keinen vorteilhaften Effekt auf die spätere Beschäftigungsquote», sagt IAB-Experte Joachim Wolff. Das Institut hatte untersucht, ob Empfänger von Arbeitslosengeld II nach einem Bewerbungstraining eher einen regulären Job finden als ähnliche Arbeitslose ohne Training.

Beschäftigungsquote wird kaum beeinflusst

In Westdeutschland stieg die Beschäftigungsquote bei den Teilnehmern zwar leicht: Bei Männern wurde nach 28 Monaten ein Plus von 1,0 Prozent und bei Frauen von 1,7 Prozent verzeichnet. In Ostdeutschland war der Effekt aber negativ: Dort sanken die Werte um 0,4 Prozent (Männer) sowie 0,7 Prozent (Frauen).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Februar 2010 13:08 Uhr

Hartz IV & Arbeitslosengeld