Pflanzentechnologe: Zwischen Garten und Labor

Pflanzentechnologe: Zwischen Garten und Labor

Pflanzentechnologen vermehren Saatgut, bauen Pflanzen an, ernten diese und werten ihre Versuche aus. Die Berufsaussichten sind gut.

  • Pflanzenbetreuung© dpa
    Angehende Pflanzentechnologen betreuen den ganzen Lebenszyklus einer Pflanze - und müssen oft lange warten, ehe sich die Ergebnisse ihrer Arbeit zeigen.
  • Denise Korsawe© dpa
    Die Auszubildende Denise Korsawe absolviert an der KWS Saat SE ihre Ausbildung als Pflanzentechnologin.
  • Kontrolle der Pflanzen© dpa
    Oft sind die Versuche über mehrere Jahre angelegt. Im Gewächshaus der KWS Saat SE kontrolliert die 21-Jährige, wie sich die Pflanzen entwickeln. Foto: Peter Steffen/dpa-tmn
  • Analyse der Zuckerrüben-Proben© dpa
    Gemeinsam mit ihrer Ausbilderin Stefanie Krüger analysiert Denise Zuckerrüben-Proben im Labor der KWS Saat SE in Einbeck.
  • Mit Kollegin bei der Arbeit© dpa
    Gemeinsam mit ihrer Ausbilderin Stefanie Krüger steht Denise im Labor der KWS Saat SE.
  • Züchtung von Pflanzen© dpa
    Die nachhaltige Züchtung von Pflanzen sei Denise besonders wichtig, sagt die 21-Jährige.
  • Im Labor© dpa
    Proben nehmen und Saatgut analysieren: Die Laborarbeit ist ein wichtiger Bestandteil bei der Ausbildung als Pflanzentechnologin.

Zurück zum Artikel: „Pflanzentechnologe: Zwischen Garten und Labor“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Erstklässler mit Mutter auf dem Schulweg© dpa
    Tipps: Mit Kindern den Schulweg üben
  • 1. Unpassendes Restaurant wählen© dpa
    Geschäftsessen: Die 10 größten Fehler
  • Überzeugende Körpersprache© dpa
    Körpersprache: So wirken Sie kompetent
  • 1. Ziel des Vortrags klar machen© dpa
    Vortrag halten: 10 Tipps
  • Nutzen Sie die Körpersprache!© dashek/ www.istockphoto.com
    Karriere-Tipps für Frauen
  • Freie Universität Berlin© David Ausserhofer FU
    Universitäten in Berlin