Fotos vom Arbeitnehmer gehören nicht dem Chef

Fotos vom Arbeitnehmer gehören nicht dem Chef

Wenn Arbeitgeber Fotos ihrer Mitarbeiter für Kampagnen oder Webauftritte verwenden wollen, müssen sie zunächst deren Erlaubnis einholen. Sonst droht eine Strafe.

Fotos vom Arbeitnehmer gehören nicht dem Chef

© dpa

Will ein Arbeitgeber mit solch vorbildlichen Motiven auf seiner Internetseite werben, muss die Abgebildete damit einverstanden sein.

Fotos von Arbeitnehmern dürfen nicht ohne deren Zustimmung auf der Homepage ihres Unternehmens erscheinen. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem Urteil entschieden. Die Richter begründeten dies mit den Persönlichkeitsrechten. Sie gaben der Klage einer Bankkauffrau statt und verurteilten die Bank, die Abbildung der zwischenzeitlich ausgeschiedenen Mitarbeiterin von der Homepage herunterzunehmen. Die Bank hat dem Urteil zufolge gegen das Recht der Frau am eigenen Bild verstoßen.

Verstoß gegen das Recht am eigenen Bild

Die Bank hatte die Frau zweimal abgebildet. Zunächst mit ihrem Ausbildungsjahrgang und danach als Teilnehmerin einer Geschäftstagung. Eine Einwilligung war vorher nicht eingeholt worden. Nachdem die Arbeitnehmerin zu einem Konkurrenzunternehmen wechselte, verlangte sie die Löschung der Bilder.

Aktenzeichen: 7 Ca 1649/12
Arbeitsrecht
© dpa

Anwälte für Arbeitsrecht

Anwälte für Arbeitsrecht sind Spezialisten für alle Gesetze zur Erwerbstätigkeit von Angestellten und Selbständigen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. Juli 2018 10:51 Uhr