Abmahnung muss sich auf konkreten Fall beziehen

Arbeitgeber müssen in einer Abmahnung die konkrete Pflichtverletzung des Arbeitnehmers anführen.
Abmahnung
Pauschale Vorwürfe sind in einer Abmahnung unzulässig. © dpa

Pauschale Vorwürfe wie «Sie erscheinen ständig zu spät bei der Arbeit» reichen für eine solche Rüge durch den Chef nicht aus. Außerdem müsse eine Abmahnung eine Aufforderung zu vertragstreuem Verhalten und eine Androhung arbeitsrechtlicher Konsequenzen enthalten, um wirksam zu sein. Darauf weist der Rechtsanwalt Jason Schomaker aus Münster in der Zeitschrift «Der Betriebsrat» hin.

Eine Abmahnung muss allerdings nicht unbedingt schriftlich erfolgen. Der Chef dürfe auch mündlich abmahnen, erklärt Schomaker. Kommt es zu einem Kündigungsschutzprozess, liege die Darlegungs- und Beweislast für die Wirksamkeit der Abmahnung allerdings beim Arbeitgeber. Daher werde in der Regel schriftlich abgemahnt.

Quelle: dpa
Aktualisierung: Dienstag, 11. Januar 2011 16:57 Uhr

max 16°C
min 9°C
Bedeckt Weitere Aussichten »

Jobmessen in Berlin

Viele Angebote auf einer Jobmesse
Die wichtigsten Jobmessen, Karrieremessen und Ausbildungsmessen in Berlin mit Termin, Beschreibung und Anfahrt. mehr »

Universitäten und Hochschulen

Humboldt-Universität Berlin
Übersicht aller Universitäten und Hochschulen in Berlin. mehr »

Semesterstart-Spezial

Symbolbild Semesterstart
Alles, was Neu-Studenten und Studienanfänger in Berlin wissen müssen mehr »

Weiterbildung & Sprachkurse

Symbolbild Weiterbildung
Ratgeber für Angestellte und Arbeitnehmer zu Weiterbildung, beruflicher Fortbildung, Fernstudium und mehr »

Bibliotheken und Büchereien in Berlin

Bibliothek
Übersicht aller Bibliotheken und Büchereien in der Hauptstadt. mehr »

Nachhilfe in Berlin

Nachhilfe
Nachhilfeunterricht in Berlin für alle Fächer und Schüler aller Jahrgangsstufen: Nachhilfe-Institute in den den Bezirken mit Adressen, Telefonnummern und mehr »

Computer & Handy

Aktuelle Netbooks
Computer-News, Handys, IT-Messen, Startups, Fotografie und mehr »
(Bilder: dpa; Heike Zappe / Referat Öffentlichkeitsarbeit HU ; © kebox - Fotolia.com; Acer)