Treptow: Der Aufstrebende

Treptow: Der Aufstrebende

Einst großer Industriestandort und Heimat der weltgrößten Baumschule, ist Treptow dabei sich neu zu positionieren. Der wohl schmalste Stadtteil Berlins ist kaum 10 Kilometer breit an seiner dicksten Stelle - dafür aber fast 30 km lang.

Plänterwald

© Franziska Delenk

Altbauten Am Treptower Park

Wahrzeichen sind die Treptowers – ein moderner Bürokomplex, der mit 125 Metern eines der höchsten Häuser der Stadt ist. Außerdem auffällig ist die 30 Meter hohe Skulptur "Molecule Man", die vor den Treptowers in der Spree steht.

Noch aus früheren Zeiten kennt man das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park (und die Archenhold-Sternwarte) sowie den Plänterwald mit seinem stillgelegten Vergnügungspark.

Der Treptower Hafen ist die Hauptanlegestelle für einige Ausflugsschiffe, schon früher war Treptow ein beliebtes Ausflugsziel, wovon noch einige Lokale zeugen.

Bilderstrecke

  • Bohnsdorf - Gartenstadt Falkenberg© Franziska Delenk
    Treptow
Treptow ist nicht nur zur Erholung geeignet, sondern in den letzten Jahren auch zum Arbeiten attraktiv geworden: in Adlershof steht einer der größten Technologieparks der Welt (die Wissenschafts- und Wirtschaftsstadt WISTA mit Medienstandort).

Verwaltung

IX. Bezirk Treptow-Köpenick
Ortsteile: Alt-Treptow, Baumschulenweg, Plänterwald, Niederschöneweide, Johannisthal, Adlershof, Altglienicke, Bohnsdorf

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 22. Januar 2019

Treptow im Portrait