Charlottenburg Südost: Kurfürstendamm und Savignyplatz

Charlottenburg Südost: Kurfürstendamm und Savignyplatz

Das Viertel um den Ku'damm hat viele Wahrzeichen: die Kaiser-Wilhelm Gedächtniskirche am Breitscheidplatz, den Funkturm am Messegelände, den Bahnhof Zoo und das Europa-Center.

  • Ortsteilkarte Charlottenburg Südost© GNU
    Lage von Charlottenburg Südost im Stadtteil Charlottenburg
  • Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche© dpa
    Die Gedächtniskirche am Breitscheidplatz
  • Das «Upper West»© dpa
    Das «Upper West» m Breitscheidplatz ragt in den Himmel.
  • Bikini Berlin© dpa
    Besucher gehen über die Dachterasse des Einkaufszentrums Bikini-Haus in Berlin.
  • Stadtansicht Tauentzienstraße© dpa
    Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche (M hinten) sowie die Skulptur "Berlin" (M vorne) spiegeln sich in einer Bank auf dem Mittelstreifen der Tauentzienstraße.
  • Internationales Drehorgelfest Berlin© dpa
    Zahlreiche Drehorgeln sieht man bei der Parade beim Internationalen Drehorgelfest auf dem Kurfürstendamm in Berlin.
  • Frühling in Charlottenburg© www.enrico-verworner.de
    S-Bahnbögen Kranzler Eck
  • Savignyplatz© dpa
    Kunden stehen am wiedereröffneten Kiosk am Savignyplatz in Berlin. Der fast 100-jährige unter Denkmalschutrz stehende Kiosk, der 1943 stark beschädigt worden war, ist wieder Anziehungspunkt für Touristen.
Weltberühmt ist der 3,5 Kilometer lange und bis zu 53 Meter breite Kurfürstendamm, zusammen dem "Tauentzien" die meist frequentierte Einkaufsstraße Berlins. Vom KaDeWe, dem Kaufhaus des Westens am Wittenbergplatz (schon zu Schöneberg gehörend) bis zum Lehniner Platz reihen sich internationale Geschäfte aneinander, umfunktionierte Kinopaläste, Theater und Cafés.

Tauentzien und Breitscheidplatz

Die Tauentzienstraße ist das ehemalige, schon zu Kaiserzeiten erbaute bürgerliche Pendant zum östlichen Zentrum. Hier gab es viele Kriegzerstörungen. Wohngebäude haben einen geringen Anteil, dafür gibt es zahlreiche Büros, Ladenketten und hochwertige Hotels.
Das Areal rund um den Breitscheidplatz wurde und wird umgestaltet. Bereits entstanden sind Hotels und Apartments, Einzelhandelsflächen und Büros in architektonisch ambitionierten Neubauten.

Savignyplatz und Käthe-Kollwitz-Museum

Eine der begehrtesten und teuersten Wohngegenden Berlins ist der Savignyplatz nördlich des Ku'damm. Hier gibt es prachtvolle Altbauten. Die Gegend hat Bohèmeflair mit Restaurants, Cafés und Boutiquen. Das erste Literaturhaus Deutschlands eröffnete 1986 in der Fasanenstraße, nebenan liegt das Käthe-Kollwitz-Museum. Einige Hausnummern entfernt steht das Jüdische Gemeindehaus.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 7. Mai 2020

Charlottenburg im Portrait