Charlottenburg: Alles, was eine Großstadt braucht

Charlottenburg: Alles, was eine Großstadt braucht

Königliche Residenzstadt, reicher Vorort, Vorzeigestück des Westens – 300 Jahre Geschichte haben aus einer kleinen Siedlung das Zentrum einer Großstadt gemacht.

Charlottenburg

© Franziska Delenk

Obwohl Charlottenburg nach der Wende seinen Rang als Zentrum Berlins an Mitte abtreten musste, gibt es hier immer noch genügend Anlaufpunkte, die den Stadtteil als Zentrum West etabliert haben. Der Kurfürstendamm, auch Ku’damm genannt, ist beliebte Einkaufsmeile sowohl für Touristen als auch für Einheimische. Auch Gedächtniskirche, Bahnhof Zoo und das Messegelände sind berühmt.

Aber Charlottenburg ist nicht nur touristisch, es hat eine funktionierende soziale Mischung aus Alteingesessenen und Neu-Berlinern. Man shoppt gemeinsam in der Einkaufsmeile Wilmersdorfer Straße, bummelt über die Märkte am Karl-August-Platz und dem Lehniner Platz oder entdeckt exotische Waren und Restaurants in Berlins Chinatown in der Kantstraße.
Gemeinsam genießt man auch die vielen grünen Ecken des Bezirks. Der barocke Schlossgarten hinter dem Schloss Charlottenburg, der Lietzenseepark sowie die Gartendenkmäler am Savignyplatz und rund um den Brixplatz laden als gepflegte innerstädtische Oasen zum Verweilen und Erholen ein.

Verwaltung

IV. Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteile: Charlottenburg, Westend, Charlottenburg-Nord

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 15. Januar 2019

Charlottenburg im Portrait