Vorratsdosen: Welches Material ist am besten?

Vorratsdosen: Welches Material ist am besten?

Ob Vorratsbehälter für die Lagerung von Nudeln, Tee oder anderen Lebensmitteln geeignet sind, entscheidet das Material. Leider haben alle ihre Nachteile.

  • Luftdichter Deckel© dpa
    Dosen für trockene Ware wie Gewürze, Nudeln oder Tee müssen luftdicht abschließen können.
  • Die Symbole© dpa
    Ob sich Dosen für die Wäsche in der Spülmaschine und das Lagern von Lebensmitteln eignen, zeigen diese Symbole an.
  • Durchsichtig© dpa
    Gefäße aus durchsichtigem Glas bieten keinen ausreichenden Schutz vor UV-Strahlung.
  • Geeignete Vorratsdosen© dpa
    Geeignete Dosen sind mit Symbolen für das Einfrieren, die Verarbeitung von Lebensmitteln in der Mikrowelle sowie das Spülen versehen.
  • Weckglas© dpa
    Ein Weckglas ist für den täglichen Gebrauch eher ungeeignet. Aber es taugt gut zum Einwecken von Obst.
  • Aus Kunststoff© dpa
    Vorratsdosen aus Kunststoff sind günstig, leicht und in der Regel wenig zerbrechlich.
  • Aus Edelstahl© dpa
    Dosen aus Edelstahl gelten als robust, auch mit Blick auf extreme Temperaturen.

Zurück zum Artikel: „Vorratsdosen: Welches Material ist am besten?“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Fliesenfugen richtig reinigen© dpa
    Schimmel wirksam bekämpfen
  • Raumteiler "Algue"© dpa
    Raumteiler: Schöne, praktische Alleskönner
  • Flecken auf der Kleidung© dpa
    Flecken entfernen: Tipps und Hausmittel
  • Setzlinge© dpa
    Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen
  • Sonnenschutz für Garten und Balkon© dpa
    Hitzewelle: So hält man die Wohnung kühl