Vasen reinigen: 5 Tipps

Vasen reinigen: 5 Tipps

Enge Blumenvasen und Karaffen werden auch ohne Chemie wieder sauber - zum Beispiel mit Reis, Essig und Salz.

  • Vasen© dpa
    Vasen bekommen mit der Zeit Schmutzränder und Flecken. Wieder sauber werden sie mit Hausmitteln.
  • Roher Reis© dpa
    Roher Reis eignet sich in Kombination mit Essig und Salz zur Reinigung enger, tiefer Gefäße.
Enge Vasen und Karaffen mit engem Hals, deren Böden nicht gut zu erreichen sind, lassen sich mit einigen Hilfsmitteln besser reinigen als nur mit Wasser oder großen Mengen an Chemie. Sauber werden sie beispielsweise mit rohem Reis, Essig und Salz.

1. Beläge in der Vase mit Reis entfernen

Das Gemisch mit etwas Wasser in das Gefäß geben. Alles ein paar Minuten einwirken lassen, dann schwenken und schütteln. So erreichen die Reiskörner auch den letzten Winkel und reiben Beläge ab. Dann die Vase oder Karaffe mehrfach mit Wasser ausspülen.

2. Vase mit Flaschenbürste reinigen

Eine Alternative ist eine speziell geformte Flaschenbürste, die den Boden von engen Trinkflaschen und Blumenvasen erreicht. Auch hier hilft es, das Gefäß vorher mit etwas Essigwasser oder einer anderen Lösung zu füllen, damit etwaige Beläge aus Kalk aufgeweicht werden und sich leichter lösen lassen.

3. Zitronensäure oder Backpulver statt Essig

Neben Essig leisten auch Zitronensäure, Backpulver, Natron und Zahnreinigungstabletten gute Dienste. Das Mittel der Wahl mit warmem Wasser aufgießen und in Vase oder Karaffe einwirken lassen. Dann kommen Flaschenbürste oder Kochlöffel als mechanische Schmutzlöser zum Einsatz. Am Ende das Gefäß gründlich ausspülen.

4. Kochlöffel und Geschirrtuch nehmen

Dem Dreck mit Kochlöffel und Tuch zu Leibe zu rücken, ist eine gute Notlösung. Dafür das Gefäß einweichen. Dann ein Mikrofasertuch oder ein Geschirrtuch um den Stiel eines langen Kochlöffels aus Holz wickeln und das Innere der Vase oder Karaffe abreiben. Gut Ausspülen und mit einem um den Kochlöffel gewickelten trockenen Tuch von Innen trockenwischen.

5. Reinigungsperlen aus Edelstahl benutzen

Im Handel gibt es spezielle Reinigungsperlen. Sie bestehen meist aus Edelstahl. Die kleinen Kugeln werden mit etwas Wasser in Vase oder Karaffe gegeben und dann vorsichtig rotiert. Durch die Bewegung und dadurch entstehende Reibung werden Ablagerungen beseitig. Doch Vorsicht: Da vor allem Glas sehr empfindlich ist, sollte man bei dieser Methode sehr vorsichtig vorgehen.

Vase im Geschirrspüler reinigen?

Blumenvasen in den Geschirrspüler zu stecken, ist keine gute Idee. Vor allem dünnwandige Glasvasen und hochwertige Vasen aus Keramik oder Porzellan sind sehr empfindlich und können bei hohen Temperaturen in der Spülmaschine platzen. Die Vase mit kochendem Wasser auszuspülen, ist ebenfalls tabu.
Trends bei Schnittblumen
© dpa

Blumenvasen regelmäßig säubern

Ein sauberes Gefäß ist die wichtigste Voraussetzung für eine lange Haltbarkeit von Schnittblumen. Deshalb sollten Blumenvasen gründlich gereinigt werden. mehr

Fotostrecken:

  • Vase mit Tulpen am Fenster© dpa
    Tulpen in der Vase: Sieben Tipps
  • Angelaufene Gläser mit Zitronensäure behandeln© dpa
    Putzen: Blitzblank ohne Chemiekeule
  • Flecken auf der Kleidung© dpa
    Flecken entfernen: Tipps und Hausmittel

Quelle: dpa/BerlinOnline

| Aktualisierung: 23. März 2021