Einmachgläser richtig vorbereiten

Einmachgläser richtig vorbereiten

Damit Marmelade, Chutney oder Kompott nach dem Einkochen nicht schimmeln, müssen die Gläser richtig vorbereitet sein. Dabei kommt es vor allem auf die Hygiene an.

Selbstgemachte  Konfitüre

© dpa

Beim Einkochen sollte möglichst wenig Luft ins Glas gelangen.

Damit selbst gekochte Marmelade so lange wie möglich hält, sollte sie in sauberen, ausgekochten Einmachgläsern gelagert werden.

Einmachgläser nicht abtrocknen

Die Gläser dürfen zwischen Auskochen und Füllen allerdings nicht abgetrocknet werden. Der Grund: Ein Geschirrtuch ist nicht steril. Darauf weist die Initiative «Zu gut für die Tonne» der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung.

Einmachgläser richtig sterilisieren

Um Einmachgläser zu sterilisieren, gibt es mehrere Möglichkeiten:
  • In heißem Wasser auskochen, abtropfen und trocknen lassen
  • Heiß abwaschen und ein paar Minuten bei 100 Grad im Ofen trocknen
  • Bereits saubere Gläser bei 60 Grad in der Spülmaschine waschen
  • Gummiringe von Weckgläsern zwei Minuten lang in Wasser mit einem Schuss Essig kochen
  • Schraubdeckel sind ab 80 Grad steril

Typen von Einmachgläsern

Klassische Weckgläser sind wiederverwendbar - zumindest solange der Glasrand unbeschädigt ist. Die Gummiringe werden nach und nach spröde und müssen dann ausgetauscht werden. Sonst kann Luft eindringen und der Inhalt verdirbt schnell. Auch Einmachgläser mit Schraubdeckel können mehrfach verwendet werden. Vor jedem Befüllen sollte jedoch geprüft werden, ob der Deckel noch richtig schließt. Einmachgläser mit Spannbügelverschluss funktionieren wie Weckgläser.

Marmelade zu flüssig: Pektin kann helfen

Manchmal passiert es, dass Marmelade zu dünnflüssig wird. Wer wenig Zeit hat, gibt dem Fruchtpüree dann Apfelpektin oder Gelierzucker zu, und lässt alles noch einmal für einige Minuten blubbernd aufkochen. Auch Zitronensaft kann beim Gelieren helfen.

Zu dünne Marmelade als Topping verwenden

Wer kein Pektin oder keinen Zitronensaft zur Hand hat, nutzt die dünnflüssige Marmelade am besten als Topping für Eis, Joghurt oder Quark.

Quelle: dpa/BerlinOnline

| Aktualisierung: 20. Juni 2019

Mehr zum Thema