Wäsche besser bei niedriger Temperatur waschen

Wäsche besser bei niedriger Temperatur waschen

Wäsche wird auch bei 40 Grad sauber, wenn die Waschzeit entsprechend verlängert wird. Das hilft, Energie zu sparen.

Wäsche

© tmn

Beim Waschen muss es nicht immer heiß hergehen: Auch bei 40 Grad wird Schmutzwäsche sauber.

Um Energie zu sparen, sollte man bei geringen Temperaturen und längerer Waschzeit waschen. Darauf weist das Forum Waschen hin, in dem sich rund 30 Vertreter aus Behörden, Industrie und Umweltverbänden zusammengeschlossen haben.
Denn Waschmaschinen verbrauchen für das Erwärmen des Wassers wesentlich mehr Energie als für das Drehen der Waschtrommel. Eine Verlängerung der Waschzeit kann zum Beispiel durch das Drücken der Intensiv- oder Fleckentaste erreicht werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 17. November 2010

Mehr zum Thema