Deutsche-Wohnen-Übernahme: Annahmefrist durch Vonovia läuft

Deutsche-Wohnen-Übernahme: Annahmefrist durch Vonovia läuft

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia beginnt mit der geplanten Übernahme der Deutsche Wohnen. Die Aktionäre des Konkurrenten haben bis zum 21. Juli um Mitternacht Zeit, die Offerte anzunehmen, wie Vonovia am Mittwoch in Bochum mitteilte. Vonovia hatte sich Ende Mai mit der Deutsche Wohnen auf die Übernahme geeinigt. Der Konzern bietet den Aktionären der Deutsche Wohnen pro Aktie 52 Euro.

Die Fassade der Zentrale der Deutsche Wohnen SE

© dpa

Die Fassade der Zentrale der Deutsche Wohnen SE spiegelt sich in einer Tischtennisplatte.

Die beiden Unternehmen hatten sich Ende Mai auf die Übernahme geeinigt. Vonovia mit Sitz in Bochum besaß Ende 2020 knapp 415.000 Wohnungen, davon gut 354.000 in Deutschland. Die Deutsche Wohnen ist Berlins größer Privatvermieter und vermietet in der Hauptstadt rund 114 000 der bundesweit mehr als 155.000 eigenen Wohnungen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. Juni 2021