Senatorin Pop: Öffnungsschritte mit Augenmaß sind möglich

Senatorin Pop: Öffnungsschritte mit Augenmaß sind möglich

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop hält weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen für möglich. «Es ist Land in Sicht, und das ermöglicht uns nun Öffnungsschritte mit Augenmaß», sagte Pop am Dienstag. «Die Berliner Inzidenz liegt deutlich unter dem Bundesdurchschnitt, die Impfquote steigt, bald steigen die Betriebsärzte in die Impfkampagne ein - das sind gute Nachrichten und Grund für vorsichtigen Optimismus», so die Grünen-Politikerin.

Ramona Pop

© dpa

Ramona Pop (Bündnis90/Die Grünen), Wirtschaftssenatorin von Berlin.

«Dabei gilt für die ersten Lockerungen konsequent der Grundsatz «draußen vor drinnen».» Unter freiem Himmel sei die Ansteckungsgefahr am geringsten. «Mit unserem Berliner Stufenplan bieten wir einen Fahrplan für sichere Öffnungen bei sinkenden Infektionszahlen und geben so den einzelnen Branchen Planungssicherheit», sagte die Wirtschaftssenatorin.
Der Berliner Senat berät am Dienstag über einen Stufenplan für weitere Lockerungsschritte. Als erste Stufe gelten unter anderem die Öffnung der Außengastronomie und erste touristische Angebote im Freien, die schon in dieser Woche möglich sein sollen. Pop kündigte an, in 14-Tages-Schritten sollten verschiedene Bereiche nach und nach wieder öffnen, damit die jeweiligen Branchen sicher planen könnten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Mai 2021