Müller: Wohnungsneubau geht mit Hochdruck weiter

Müller: Wohnungsneubau geht mit Hochdruck weiter

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat das Ziel des Senats unterstrichen, so schnell wie möglich neue Wohnungen zu schaffen.

Michael Müller (SPD)

© dpa

Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister.

«Wir realisieren weiterhin mit Hochdruck Neubauprojekte, damit Wohnen in Berlin bezahlbar bleibt», erklärte der SPD-Politiker am Montag anlässlich einer Besichtigungstour zu mehreren Bauprojekten kommunaler Wohnungsgesellschaften. Die entsprechenden Investitionen würden auch in der Corona-Pandemie nicht verringert. «Bauen bleibt neben dem Kauf von Wohnungen und der Deckelung von Mieten das wichtigste Instrument für bezahlbares Wohnen», so Müller.
Der neue Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel (Linke) sagte, seit Beginn der Legislaturperiode 2016 sei die «Bau- und Planungspipeline» der kommunalen Gesellschaften stetig gewachsen auf aktuell 478 Projekte mit 62 432 Wohnungen. Die städtischen Wohnungsunternehmen seien «starke gemeinwohlorientierte Partner» des Senats. Vorgenommen hatte sich Rot-Rot-Grün in dieser Legislaturperiode die Fertigstellung von 30 000 neuen kommunalen Wohnungen. Dieses Ziel wird mit rund 25 000 Wohnungen bis 2021 voraussichtlich verfehlt.
Kauf einer Eigentumswohnung
© dpa

Immobilien & Wohnen

Immobilien, Wohnungen und Wohnungssuche in Berlin plus Einrichtungstipps, Mietrecht, Haushaltsratgeber, Ideen für Balkon, Garten, Pflanzen und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. August 2020