Weniger Wohnungen in Brandenburg geplant

Weniger Wohnungen in Brandenburg geplant

In Brandenburg ist die Bereitschaft Wohnungen zu bauen, stark gesunken. Im ersten Quartal 2020 genehmigten die Bauaufsichtsbehörden des Landes Bauvorhaben für rund 2900 Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei das ein Rückgang von rund 23 Prozent. Die meisten der geplanten Wohnungen (2743) sollen neu gebaut werden. Rund 200 Wohnungen sollen in bereits bestehenden Gebäuden durch Umbauten entstehen. Das sind laut Statistikamt fast halb so wenig wie im Vergleichszeitraum.

Wohnungsbau

© dpa

Arbeiter montieren von einer Hebebühne aus Teile an einem Neubau.

Die meisten Wohnungen sollen in den Landkreisen Märkisch-Oderland (365 Genehmigungen) und Oberhavel (332 Genehmigungen) entstehen. Schlusslichter sind der Landkreis Prignitz mit 35 und Frankfurt (Oder) mit 36 genehmigten Wohnungen.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. Mai 2020