Bezahlbarer Wohnraum: Tausende demonstrieren am 3. Oktober

Bezahlbarer Wohnraum: Tausende demonstrieren am 3. Oktober

Mit einem Marsch vom Alexanderplatz zum Kottbusser Tor will ein Bündnis aus rund 50 Initiativen und Gruppen heute für bezahlbaren Wohnraum demonstrieren. Für den Protestmarsch in Berlin unter dem Motto «Richtig deckeln, dann enteignen - Rote Karte für Spekulation» seien 10 000 Teilnehmer angemeldet, teilte die Polizei mit.

Wohnraum in Berlin

© dpa

Ein junger Mann läuft über eine Brücke, von der aus zahlreiche innerstädtische Wohnungen zu sehen sind.

Angesichts des angespannten Wohnungsmarktes in Berlin will die rot-rot-grüne Landesregierung alle Mieten für fünf Jahre per Gesetz einfrieren. Das Bündnis kritisiert, dass der Senat den Gesetzesvorstoß an entscheidenden Stellen aufgeweicht und die Interessen der Vermieter zu sehr geschützt habe.
Um 13 Uhr wollen die Demonstranten vom Alexanderplatz über die Alexanderstraße, Brückenstraße, Heinrich-Heine-Straße und den Moritzplatz zur SPD-Zentrale am Willy-Brandt-Haus marschieren. Dort werde nach Angaben einer Sprecherin eine Kundgebung stattfinden. Im Anschluss daran wird der Demonstrationszug über Hallesches Tor und Skalitzer Straße zum Kottbusser Tor ziehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. Oktober 2019