Berliner Senat will klarere Regeln für Bürgerbeteiligung

Berliner Senat will klarere Regeln für Bürgerbeteiligung

Der Berliner Senat will die Bürger bei der Planung neuer Wohnungsbau-, Verkehrs- und Stadtentwicklungsprojekte besser einbinden, um mögliche Konflikte frühzeitig auszuräumen.

Katrin Lompscher (Linke)

© dpa

Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen (Archiv)

Gleichzeitig soll es dafür klarere Regeln geben, die Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) am Montag, den 8. Juli 2019 vorstellte. Demnach soll die Verwaltung bei Landesvorhaben früher als heute über die Ziele etwa eines Bauprojekts informieren. Sie soll auch klar definieren, wie genau und in welchem Zeitraum Bürger an den Planungen mitwirken können. Dazu soll eine Karte aller Vorhaben erarbeitet und im Internet veröffentlicht werden. Lompscher sprach von einem «neuen Kapitel der Bürgerbeteiligung» in Berlin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Juli 2019