Mieterbund will Grundgesetzänderung für bezahlbares Wohnen

Mieterbund will Grundgesetzänderung für bezahlbares Wohnen

Angesichts steigender Mieten spricht sich der Deutsche Mieterbund für ein Grundrecht auf bezahlbares Wohnen im Grundgesetz aus.

Wohnungen in Berlin

© dpa

Zugleich fordert er die Bundesregierung dazu auf, «endlich zu handeln» und gegen Wohnungsnot und steigende Mieten vorzugehen. Am Mittwoch (05. Juni 2019) will der Mieterbund in Berlin (10.00 Uhr) seine Forderungen zu einer Mietrechtsreform konkretisieren.
Zuletzt hatte es vielerorts in Deutschland große Demonstrationen gegen hohe Mieten sowie Wohnungsnot gegeben. Daneben stieß in Berlin eine Bürger-Initiative eine Unterschriftensammlung für ein bislang bundesweit einmaliges Volksbegehren an mit dem Ziel, große Wohnungskonzerne in der Hauptstadt zu enteignen. Die Kampagne zielt auf eine Vergesellschaftung des Eigentums ab, um langfristig bezahlbare Mieten zu sichern.
Kauf einer Eigentumswohnung
© dpa

Immobilien & Wohnen

Immobilien, Wohnungen und Wohnungssuche in Berlin plus Einrichtungstipps, Mietrecht, Haushaltsratgeber, Ideen für Balkon, Garten, Pflanzen und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 5. Juni 2019