Keine Entwarnung trotz verlangsamtem Mietanstieg

Keine Entwarnung trotz verlangsamtem Mietanstieg

Aus Sicht des Mietervereins und der CDU sind die Mieten in Berlin nach wie vor ein Grund zur Besorgnis, auch wenn sie nun langsamer steigen als zuvor.

Mietwohnungen

© dpa

«Das Ergebnis des Mietenspiegels ist alarmierend und kein Ruhmesblatt für Berlins Nicht-Bausenatorin Lompscher», sagte Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion laut einer Mitteilung am Montag (13. Mai 2019). Größter Kritikpunkt sei, dass die Neubauzahlen zurückgingen. Gerade für Mieter mit mittleren Einkommen entstünden keine neuen Mietwohnungen mehr.

Rechtssicherheit für Mietspiegel gefordert

Auch der Berliner Mieterverein warnte nach der Veröffentlichung des neuen Mietspiegels am Montag davor, sich angesichts des relativ schwachen Anstiegs der durchschnittlichen Nettokaltmiete auf 6,72 Euro zurückzulehnen. Er forderte unter anderem Rechtssicherheit des Mietspiegels, die auf Bundesebene hergestellt werden müsse.

Auch Deutsche Wohnen hat unterzeichnet

Einen wichtigen Schritt in Richtung Rechtssicherheit sah Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) aber bereits in der Liste der Unterzeichner: Zum ersten Mal seit 2013 hätten alle sechs beteiligten Mieter- und Vermieterverbände den Mietspiegel unterzeichnet. In einem der Verbände ist auch der größte private Berliner Vermieter, die Deutsche Wohnen, organisiert, die in der Vergangenheit gegen die Anwendung des Mietspiegels geklagt und teilweise Recht bekommen hatte. Nun sei zu hoffen, so Lompscher, dass der Konzern den neuen Mietspiegel mittrage und nicht weiter gerichtlich gegen ihn vorgehe.

Richtschnur für die Mietpreisbremse

Der Mietspiegel liefert alle zwei Jahre eine Übersicht über ortsübliche Vergleichsmieten für knapp 1,4 Millionen nicht preisgebundene Wohnungen in Berlin und ist auch die Richtschnur für die sogenannte Mietpreisbremse.
Kauf einer Eigentumswohnung
© dpa

Immobilien & Wohnen

Immobilien, Wohnungen und Wohnungssuche in Berlin plus Einrichtungstipps, Mietrecht, Haushaltsratgeber, Ideen für Balkon, Garten, Pflanzen und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. Mai 2019