Obstplantage aus Jork in Berlin unterm Hammer

Obstplantage aus Jork in Berlin unterm Hammer

Ein ehemaliger Obsthof mit Wohnhaus im Alten Land soll in Berlin unter den Hammer kommen. Die Versteigerung stehe für den 21. März an, teilten die Organisatoren mit. Das Anwesen mit Wohnhaus, Nebengebäuden und großem Garten liegt in der Gemeinde Jork, direkt an der Este. Zu der Immobilie gehört auch eine angrenzende Obstplantage, sie ist aber derzeit verpachtet und wird vor allem für den Anbau von Äpfeln genutzt.

Obstanbaugebiet Altes Land

© dpa

das Luftbild zeigt Felder im Obstanbaugebiet Altes Land bei Jork. Foto: Marcus Brandt/Archiv

Das knapp 28 000 Quadratmeter große Areal soll für mindestens 675 000 Euro den Besitzer wechseln. Der Obsthof sei schon lange nicht mehr von den Eigentümern selbst bewirtschaftet worden, hieß es weiter. Das Alte Land bei Hamburg ist das größte geschlossene Obstanbaugebiet Europas nördlich der Alpen.
Insgesamt sollen bei der zweitägigen Auktion 94 Immobilien aus Deutschland und Spanien den Besitzer wechseln. Es seien keine Zwangsversteigerungen darunter, betonte eine Sprecherin. Vier der Objekte stehen in Niedersachsen. Dazu gehört auch ein Wohn- und Geschäftshaus in Hannover. Das Startgebot liegt bei 2 598 000 Euro.
Die Auktionen sind öffentlich, mitgeboten werden kann im Saal, per Telefon, Internet oder schriftlichem Festgebot. «Die Deutsche Grundstücksauktionen AG schaut sich überregional nach Objekten um, die dann in Berlin versteigert werden», sagte die Sprecherin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. März 2019