Durstige Stadtvögel brauchen Wasser

Durstige Stadtvögel brauchen Wasser

Angesichts der anhaltenden Trockenheit hat der Naturschutzbund (NABU) die Berliner aufgerufen, durstige Vögel und Insekten mit Tränken zu unterstützen.

Spatzen essen Fast Food-Reste

© dpa

Spatzen suchen in den Resten einer Fast Food-Kette nach Resten (Archiv)

«Die Lage ist bedrohlich und die Tiere leiden fürchterlich unter dem Wassermangel», sagte Kathrin Koch, Naturschutzreferentin und Leiterin des Wildtiertelefons beim NABU Berlin. Wichtig sei es, den Tieren saubere Vogeltränken anzubieten, etwa im Garten, auf dem Balkon oder auf der Baumscheibe vor der Haustür. Das Wasser sollte demnach täglich gewechselt werden.

Trockenheit setzt auch den Stadtbäumen zu

Außerdem empfehlen die Naturschützer, das Gefäß täglich mit kochendem Wasser zu reinigen, um Keimen vorzubeugen. Als Tränke eigne sich ein einfacher Untersetzer für Blumentöpfe. Auch Berlins Straßenbäume leiden unter der Hitze. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Berliner deshalb schon wiederholt dazu aufgerufen, sie zu wässern.
Vogelbad
© dpa

Vogelbad selber bauen: So geht's

Selbst auf einem Balkon kann man eine Badegelegenheit für die possierlichen Gäste einrichten. Wie das funktioniert, erläutert der Naturschutzbund Deutschland. mehr

Rotkehlchen
© dpa

Fotos: Heimische Vögel erkennen

Einen Spatz erkennen die meisten. Auch Amseln und Meisen können viele unterscheiden. Und sonst? Die häufigsten heimischen Vögel im Kurzportrait. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Juli 2018