Günstige Wohnungen in der Berliner Innenstadt knapper

Günstige Wohnungen in der Berliner Innenstadt knapper

Günstige Wohnungen werden nach einer Studie innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings knapper. In Innenstadtbezirken wie Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte sowie in Tempelhof-Schöneberg wuchsen die Angebotsmieten 2011 mit zweistelligen Raten, wie der Wohnmarktreport des Immobilienunternehmens GSW ergab. Wer eine neue Wohnung sucht, müsse in Friedrichshain-Kreuzberg nun im Schnitt mit 8,02 Euro kalt je Quadratmeter rechnen. Der Bezirk liegt damit vor Charlottenburg-Wilmersdorf (8,00 Euro) an der Spitze. In den äußeren Bezirken verteuerte sich der Wohnungswechsel weniger. Dort wurden Wohnungen zwischen 2,1 und 6,4 Prozent teurer angeboten als 2010.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. Februar 2012