Wohntrends 2019

Wohntrends 2019

Zierliche Sitzgruppen lösen üppige Liegelandschaften ab, in der Küche wird es dunkel, Stühle setzen auf Flechtkunst: Die aktuellen Wohntrends in Bildern.

  • Sitzgruppe von WON© dpa
    Die Sofas haben abgespeckt: Statt großer Liegelandschaften ist nun eine Kombination aus kleinem Sofa und Sessel beliebt. Wie diese Beispiele von WON zeigen, stehen sie oft auf dünnen Beinen.
  • Sitzkombination von &tradition© dpa
    Filigrane Sitzkombinationen liegen im Trend - wie zum Beispiel der Anbieter &tradition zeigt.
  • Materialmix bei Moroso© dpa
    Gerade bei kleineren Beistelltischen werden oft verschiedene Materialien verwendet - wie hier bei Moroso.
  • Beistelltisch mit Deckel© dpa
    Aus den Augen, aus dem Sinn: Auf den Möbelmessen 2019 finden sich Beistelltische mit verschiebbaren Deckeln, die Stauraum bieten.
  • Rückenlehne von Softline© dpa
    Flexibel: Diese Rückenlehne des Herstellers Softline lässt sich verschieben, so dass man die Sitzrichtung mal auf der einen, mal auf der anderen Seite hat.
  • Hocker von Conmoto© dpa
    Möbel werden portabel - zum Beispiel dieser Hocker von Conmoto mit Tragegriff an der Seite. Ein abnehmbares Tablett macht die Sitzgelegenheit bei Bedarf außerdem zum Tisch.
  • Sofa von Swedese© dpa
    Sonniges Gelb ist eine der Trendfarben für Sitzmöbel. Auch die Firma Swedese setzt auf diesen Hingucker.
  • Regal The Farns von Walter Knoll© dpa
    Sideboards als Raumtrenner und zusätzlicher Stauraum werden zunehmend nachgefragt. Das Regal The Farns von Walter Knoll bietet durchsichtige und geschlossene Flächen.
  • Flexibles Sideboard© dpa
    Moderne Sideboards haben oftmals auf ganzer Länge verschiebbare Elemente.
  • Möbel von Ames© dpa
    Gekordelte, verwobene und verknotete Sitzflächen sind im Trend: Ames beispielsweise setzt auf handgefertigte Möbel aus pulverbeschichtetem Stahlrohr und buntem Kunststoffgeflecht.
  • Stuhl S 64 Atelier von Thonet© dpa
    Das Wiener Geflecht ist zurück in Mode: Thonet zum Beispiel legt mit dem Stuhl S 64 Atelier einen Designklassiker von Marcel Breuer wieder auf, nun aber als rollenden Bürostuhl, den Christophe Marchand überarbeitet hat.
  • Stuhl Betty TK1 von &tradition© dpa
    Praktisch: Die aus Leinen gewobene Sitzfläche führt dazu, dass der Stuhl Betty TK1 von &tradition sich besser stapeln lässt.
  • Teppich als Designobjekt© dpa
    Der Teppich - hier ein Modell von Edelgrund - wird stärker zum Designobjekt im Wohnraum.
  • Blickfänger Teppich© dpa
    Nicht etwa die Couch oder Gemälde, sondern zunehmend der Teppich bestimmet die Optik eines Raums.
  • Fischgrätenmuster© dpa
    Bei den Bodenbelägen sind Frischgrätenmuster aktuell beliebt.
  • Kontrastreiche Farben im Trend© dpa
    Gefragt sind aktuell Teppiche, die kräftige, kontrastreiche Farben tragen, wie hier von Rug Star.
  • Küchenmöbel© dpa
    Der bisher oft weiße Raum trägt nun immer häufiger schwarz: In der Küche finden sich verstärkt dunkle Fronten und Arbeitsflächen.
  • Küchenzeile von Paxmann© dpa
    Die Küchenzeile von Paxmann verschwindet bei Bedarf hinter Taschentüren, die in geöffneter Position vollständig in die Seiten der Einheit geschoben werden können.
  • Wohnmöbel von Sachsenküchen© dpa
    Die Wohnbereiche verschmelzen immer mehr. Daher bieten viele Unternehmen neuerdings auch Möbel für Räume an, die sie bislang nicht einrichteten - Sachsenküchen etwa macht nun auch Wohnmöbel.
  • Wohnkonzept der Booys© dpa
    Beim Designer-Paar Booy gehen Bereiche wie Küche, Wohn-, Ess- und Arbeitszimmer fließend ineinander über. Dazu passen niedrige Sessel und ein Sofa, das mehrere Sitzrichtungen zulässt.
  • Trennwände für den Schlafbereich© dpa
    Das Schlafzimmer ist mit geflochtenen Wänden von Bad und Wohnbereich abtrennbar.
  • Esstisch mit Büro- und Essstühlen© dpa
    Am langen Esstisch stehen sowohl Büro- als auch Essstühle. Der Bereich kann so auf verschiedene Weise genutzt werden.
  • Tapeten-Kombination© dpa
    Mit verschiedenen Tapeten einen Raum gestalten ist 2019 in: Besonders schön ist es, wenn sich Farben und Elemente wiederholen.
  • Tapete mit Pflanzenmuster© dpa
    Zum Teil zeigen Tapeten mit Pflanzenmustern exotische Motive, beispielsweise Dschungellandschaften oder wie hier Strelitzien in Kombination mit der beliebten Zimmerpflanze Monstera.
  • Goldene Tapete© dpa
    Tapeten in Gold eignen sich auch für ganze Wände, wenn die Farbe dezent und vornehm und nicht hellglänzend und neureich wirkt.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Setzlinge© dpa
    Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen
  • Sonnenschutz für Garten und Balkon© dpa
    Hitzewelle: So hält man die Wohnung kühl
  • Balkonmöbel putzen© dpa
    Balkon zum Wohnzimmer machen
  • Bunte Falter© dpa
    Schmetterlinge bestimmen
  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse
  • Vase mit Tulpen am Fenster© dpa
    Tulpen in der Vase: Sieben Tipps